Halloween
Die Kürbisse sind wieder im Vormarsch

Bei einem Rundgang in Mühlberg habe ich diese Kürbis - "Gespenster" entdeckt. Es ist nicht zu übersehen, dass diese "Geister" mit viel Phantasie und Liebe gestaltet worden sind.
  • Bei einem Rundgang in Mühlberg habe ich diese Kürbis - "Gespenster" entdeckt. Es ist nicht zu übersehen, dass diese "Geister" mit viel Phantasie und Liebe gestaltet worden sind.
  • hochgeladen von Uwe Nieke

Ursprünglich war Halloween ein Herbstfest der Druiden im alten England.
Bereits vor über 2000 Jahren feierten die Kelten im alten England zum Ende des Sommers "Samhain". Das Jahr endete bei ihnen mit dem 31. Oktober.
Die Kelten glaubten, dass die Seelen der Verstorbenen in der Nacht vom 31. Oktober als Geister auf die Erde in ihre Häuser zurückkehrten. Die, die den Rückweg nicht fanden, irrten und spukten durch die Nacht. Von ihnen war nichts Gutes zu erwarten. Sie erschreckten friedliche Menschen und trieben ihr Unwesen.
Im 9. Jahrhundert wurde von der Kirche der 1. November zum Feiertag "Allerheiligen" ernannt. Hier soll den christlichen Märtyrer gedacht werden. Im Laufe der Zeit wurde aus dem "Samhain" ein Fest am Vorabend zu "Allerheiligen". Auf englisch heißt das Vorabendfest "All Hallows Evening" - abgekürzt "Hallows Een" und inzwischen einfach nur "Halloween".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen