Ehrung für Schüler und Lehrerin der Arnoldischule
Doppelte Auszeichnung für die Arnoldischule bei Jugend forscht!

4Bilder

Am 01.03.2018 fand in der technischen Universität Ilmenau der jährliche Regionalwettbewerb Westthüringens „Jugend forscht“ statt. Die Arnoldischule wurde von zwei Gruppen vertreten, welche die Forschungsergebnisse ihrer Seminarfacharbeit vorstellten. Eine der Gruppen, bestehend aus Patrick-Maikel Maul, Andreas Jewtschuk und Thanh Pham Minh, berichteten von ihrem Thema „Tiergestützte Intervention- der Therapiebegleithund als Co- Therapeut?“. Dieses beinhaltete praktische Bezüge, die Wirkungsweise, sowie die Richtlinien einer Therapie, wobei das Ziel der gesellschaftlichen Anerkennung und Akzeptanz sowie das Schützen dieser Therapieform im Mittelpunkt standen. Nina Walger, Lucas Triebel und Louis Petzoldt stellten mit ihrem Thema „Regionale Heilpflanzen- kleine Wunder vor unserer Haustür“ die Geschichte, besondere Merkmale, den Anbau und die Verwendung der Pflanzen bei den verschiedensten Krankheitsbildern vor. Dabei wurde ein großer Wert auf den Bezug zur Thüringer Heimat gelegt, vor allem bei genauerer Betrachtung des kommerziellen Anbaus.

Die Konkurrenz war groß, denn weitere 105 Schülerinnen und Schüler nahmen mit insgesamt 49 Projekten an der Veranstaltung teil.
Dieser Tag unterlag einem bereits im Vorfeld organisierten Ablaufplan. 8:00 Uhr war Treffpunkt am Humboldt Bau, in dem die Schüler bis 9:00 Uhr Zeit hatten ihre Stände aufzubauen und sich vorzubereiten. Danach wurden alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen vom Wettbewerbsleiter Jens König im Audimax begrüßt. Anschließend beurteilte die Jury während eines Rundgangs bis 11:30 Uhr die vorgestellten Projekte der einzelnen Gruppen. Von 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr folgte eine öffentliche Präsentation, bei der unter anderem die Journalisten der in Südthüringen regionalen Zeitung „Freies Wort“ und der „Thüringer Allgemeine“ vertreten waren und die Arnoldianer interviewten. Nach der Präsentation durften alle Teilnehmer ein kostenloses Essen in der Mensa der Uni genießen. Gestärkt durch Mahlzeit und Pause gingen die Teilnehmer wieder ins Audimax zurück, um sich bis 14:30 Uhr eine Vorlesung über die Vergabe von Patenten anzuhören. Nun folgte eine letzte öffentliche Präsentation, bei der auch Studenten der TU Ilmenau ihr Interesse an vorgestellten Themen zeigten.
Im Anschluss daran wurden die Preisträger geehrt. Unsere Lehrerin Frau Lang, die nun schon seit mehreren Jahren die Schüler der Arnoldischule begleitet und tatkräftig unterstützt, wurde für ihr Engagement mit einer Urkunde und einem Preisgeld von 100 Euro, dass den nächsten Teilnehmern zu Gute kommt, ausgezeichnet. Außerdem erhielten die Mitglieder der Heilpflanzengruppe eine Auszeichnung vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, da sie das Wissen über die Heilpflanzen besonders in Thüringen weitergaben und mit ihrer Arbeit sicherten.
Damit endete ein interessanter, lehrereicher und erfolgreicher Tag.

Autoren: Nina Walger und Lucas Triebel ABI18

Autor:

Clemens Festag aus Gotha

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.