Ein alter Fritz für Junge

2Bilder

Neue Kabinett-Ausstellung auf Schloss Friedenstein erinnert an Friedrich den Großen|||

Es war Krieg, aber er kam in Schnallenschuhen und seidenen Strümpfen. Er interessierte sich kaum für Frauen, schrieb aber Herzogin Luise Dorothea von Sachsen-Gotha-Altenburg schwärmerische Briefe. Und er, Friedrich der Große, besuchte sie in den Jahren 1757 und 1762 zweimal auf Schloss Friedenstein.

Seit Samstag ist dem bedeutenden Visionär, Feldherr und Feingeist eine neue Kabinett-Ausstellung gewidmet. „Wir zeigen hier wertvolle und unerwartete Schätze aus dem eigenen Haus“, erzählt Bernd Schäfer, Direktor des Schlossmuseums, und ist stolz, ­„einen solchen reichen Fundus an über 30 Kupferstichen, Radierungen und Flug­blättern im Museum zeigen zu können“. Ergänzt und aufgewertet wird die Exposition durch einen 70 Briefe Friedrich des Großen umfassenden Band aus dem Besitz des Staatsarchivs Gotha.

Doch nicht nur für Große ist der „Alte Fritz“ interessant. „Vielmehr wollen wir auch jungen Menschen den Preußenkönig näher bringen“, sagt Museumspädagogin Gabriele Roth. Unter dem Titel „Friedrich der Große – Herrscher und Diener seines Volkes“ soll es für Schüler der siebten bis zwölften Klassen eine anschauliche Begegnung mit diesem einflussreichen König geben. Geplant sind neben Führungen, die den Geschichtsunterricht ergänzen, auch Geschichten und Anekdoten über Friedrich II. In einem Quiz können die Schüler im Anschluss das Gelernte testen. Und wer sich traut, kommt wie der „Alte Fritz“ mit Schnallenschuhen und Seidenstrümpfen.

HINWEIS:
termin
• Friedrich der Große in ­Gotha – Zum 300. Geburtstag des Preußenkönigs, Schloss­museum Gotha, Kabinett Kirchgalerie, bis 20. Mai
• Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag 10 - 16 Uhr, ab April 10 - 17 Uhr montags geschlossen, an Feiertagen geöffnet

Der Direktor des Schlossmuseums Bernd Schäfer,
Autor:

Uwe-Jens Igel aus Gotha

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.