Filmdreharbeiten im Schloss Reinhardsbrunn- ein Hauch von Hollywood

Für den Märchenfilm Rapunzel brachte mein Vater Reinhold Paasche 2 Kühen das Wagen ziehen bei
290Bilder
  • Für den Märchenfilm Rapunzel brachte mein Vater Reinhold Paasche 2 Kühen das Wagen ziehen bei
  • hochgeladen von Andreas Paasche

Oft wird Reinhardsbrunn als Märchenschloss bezeichnet. In der Presse erscheint es als Dornröschenschloss, auf Grund der verzweifelten Lage, wie bei dem Märchen der Gebrüder Grimm. Im Märchen vom Dornröschen erscheint am Ende ein Prinz und beendet den Spuck. Tatsächlich wurde im Jahr 1988 ein Märchenfilm mit dem Namen:“ Rapunzel – Zauber der Tränen“ zu großen Teilen im Schloss Reinhardsbrunn gedreht. Viele Komparsen und Statisten kamen aus Friedrichroda und Umgebung. Die erste Riege von DEFA – Schauspielern zeigte ihr Können in dieser Filmproduktion. Die erstklassige Qualität der DEFA – Märchenfilme ist hinreichend bekannt. Katharina Thalbach und Renate Blume – Reed seien hier stellvertretend genannt.1991/1992 kam es zu einem weiteren Filmprojekt. Die erste WDR – DEFA Koproduktion fand hier ihre Kulisse. Es ist zu betonen das Westdeutsche und Ostdeutsche gemeinsam diesen Film drehten. Der Film trägt den Namen: “Die Spur des Bernsteinzimmers“. Corinna Harfouch, Ullrich Tukur, Kurt Böwe, spielten in diesem Krimi – Filmstreifen mit. Spannend wird von dem möglichen Schicksal des Bernsteinzimmers in Mitteldeutschland erzählt. Schloss Reinhardebrunn spielt in diesem Film eine zentrale Rolle. Das Drehbuch ist zwar eine erdachte fiktive Geschichte, gründet aber auf Gerüchte und moderne Legenden, die nach dem zweiten Weltkrieg in Friedrichroda und in vielen Teilen Thüringens erzählt wurden. Wenn der Leser Reinhardsbrunn in Verbindung mit dem Bernsteinzimmer als Suchbegriff im Internet eingibt, kommt er zu erstaunlichen Ergebnissen. Ist vielleicht diese moderne Legende der Fluch von Reinhardsbrunn? Auf jeden Fall lohnt es sich beide Filme anzusehen. Die einzigartige Kulisse von Schloss Reinhardsbrunn wird auch in Zukunft so manchen Filmemacher inspirieren. So weht ein Hauch von Hollywood auch weiterhin über Schloss Reinhardsbrunn und wer weiß vielleicht wird gerade der neuste Film in Reinhardsbrunn gedreht? Wir dürfen gespannt darauf hoffen. Natürlich ein Film mit Happy End.

Autor:

Andreas Paasche aus Gotha

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.