Gotha aktuell: Laiendarsteller laden zu einer spannenden Schauspielführung ein
Geheime Erlebnisse in Gothas historischen Gassen

Gothaer Gassenspiele: Eine interessante geschichtliche Reise mit Johanna, Daniel und Katharina quer durch das historische Gotha.
  • Gothaer Gassenspiele: Eine interessante geschichtliche Reise mit Johanna, Daniel und Katharina quer durch das historische Gotha.
  • Foto: Faustmann
  • hochgeladen von Andreas Abendroth

Von Andreas Abendroth

Die fünfte Jahreszeit steht sprichwörtlich vor der Tür. Narren und närrisches Volk ziehen durch die Straßen, übernehmen das Regiment, sagen oftmals gut verpackt kritische Wahrheiten. Im Mittelalter war dies auch die Zeit der Fastnachtsspiele, des improvisierten Theaters in den Gassen und auf öffentlichen Plätzen.
In dieser Tradition wollen die Akteure der „Gothaer Gassenspiele“ ihre Gäste – Einheimische und zeitlich Zugereiste - in die Welt des mittelalterlichen Gotha entführen.

„Unseren Gästen wollen wir nicht nur Geschichten erzählen, wie es damals – in der Vergangenheit - gewesen ist. Sie erleben an authentischen Orten eine aufregende Schauspielführung mit mehreren Akteuren“, so die Initiatorin und Mitakteurin der Gassenspiele, Jana Freyer.

Also auf zum „Gothaer Gassenspiel“. Es geht quer durch die historische Altstadt. Die Laiendarsteller lassen an verschiedensten Orten der Altstadt ihre Gäste am historischen Leben der Gothaer Geschichte teilhaben. Gekonnt aufgeführt Spielszenen, die zuvor genau recherchiert wurden. Nun werden sie lebensnah und mit einem Quäntchen Humor gespickt dargestellt.

Die Gäste erleben verschiedenste Figuren aus der mittelalterlichen Stadtgeschichte. Diese nehmen die Zuschauer sprichwörtlich „fast“ an der Hand, zeigen ihnen das Alltägliche aber auch das Abstruse aus dem Leben im mittelalterlichen Gotha. Man fühlt sich in die Zeit zurück versetzt, ist als Zuschauer ein Teil des Geschehens, ganz nahe dran.

„Dabei gehen wir bewusst abseits der üblichen Stadtführungsrouten zu Orten und Ereignissen mit niedrigerem Bekanntheitsgrad. Die „Gothaer Gassenspiele“ dürften deshalb auch für die Alteingesessenen interessant sein. So können sie ihre Stadt mal von einer anderen Seite kennen lernen“, erfahre ich.

Nach eineinhalb Stunden sind wir am Endpunkt der Schauspielführung angekommen. Eine interessante geschichtliche Reise mit Johanna, Katharina und Daniel quer durch das historische Gotha. Nach der kulturellen Geistesnahrung werde ich nun meinen Gothabesuch noch kulinarisch ausklingen lassen.

Informationen:
- Gothaer Gassenspiele
- Kontakt über: Tel. 0159/ 07 05 11 32, Gassenspiele@web.de, Tourist Information Gotha, Facebook: Gothaer Gassenspiele
- nächste Aufführung: 19.11.2017, 16 Uhr.
- Das Schauspiel beginnt an der Orangerie Gotha

Autor:

Andreas Abendroth aus Saalfeld

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.