Anzeige

Kleiner Blick über Gothas Weihnachtsmarkt

Anzeige

(mit Video)
Das Wetter war ziemlich stürmisch, als wir am Samstag (03.12.) über den Gothaer Weihnachtsmarkt gingen. Ja, er ist klein. Neumarkt und „Unterer m“ sowie Buttermarkt waren diesmal ohne Markttrubel. Dass auf dem Neumarkt der „Coca-Cola“-Zug Station machte und auf dem Buttermarkt herausragende Persönlichkeiten der Stadt für die Bürger kochten darf nicht vergessen werden. Ist ja schließlich auch etwas.

Für viele jährlich wederkommende Besucher und Bürger war der „geschrumpfte“ Weihnachtsmarkt allerdings gewöhnungsbedürftig. Gut, dass die beiden Budenreihen die Besucher in den Weihnachtsmarkt ziehen und quasi umfassen. Das war nicht immer so! Passt aber gut.

Trotz des Karussell-Erlebnis-Weihnachtsmarkt am „alten Schlachthof“ wir auch ein Kinderkarussell zu sehen.

"goth adelt", der so genannte Laden am unteren Hauptmarkt war auch in einer Bude vertreten. Sehr interessant immer wieder die vorgelegten Ahnenreihen des Adels mit deutlich sichtbarer Ausstrahlung Gothas förmlich in die ganze Welt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige