Nachhaltige Visionen für die Thüringer IBAhn

Das an einer Stadtsilhouette orientierte Siegermodell „Skyline“ von Paride Stella kann ab Donnerstag im Kunstforum Gotha betrachtet werden.
  • Das an einer Stadtsilhouette orientierte Siegermodell „Skyline“ von Paride Stella kann ab Donnerstag im Kunstforum Gotha betrachtet werden.
  • Foto: Ann-Sophie Heuer
  • hochgeladen von Ninette Pett

Die Ergebnisse des Wettbewerbs für ökologische „IBAhn“-Haltestellen werden ab sofort im Gothaer Kunstforum präsentiert

Die Thüringer Wald-und Straßenbahn garantiert als geschätztes Verkehrsmittel der Gothaer und Anrainer eine umweltfreundliche Anbindung der Bürger an die umliegenden Orte. Um die Zukunft dieser Lebensader der Residenzstadt dreht sich die Ausstellung „Gotha innovativ – 20 Ideen zur regenerativen IBAhn-Gestaltung“, welche am 25. Februar 2016 um 18 Uhr mit einer Vernissage im Kunstforum Gotha eröffnet wird.

Im Rahmen der Internationalen Bauausstellung (IBA) hatten die Stadtwerke Gotha gemeinsam Bürgermeister Klaus Schmitz-Gielsdorf sowie der Hochschule Koblenz einen Wettbewerb zur Gestaltung einer Haltestelle für die Thüringer Wald- und Straßenbahn ausgelobt. 76 Studenten des Bachelor-Studiengangs Architektur reichten - zumeist in Gruppenarbeit - 32 Stegreif-Entwürfe ein. 20 Modelle aus der engeren Auswahl werden am Donnerstag in den Ausstellungsräumen des Kunstforums Gotha im Westthüringen-Center präsentiert. Allen gemein ist ihr Blick für Innovation und Nachhaltigkeit: Wichtige Elemente der Konstruktionen sind beispielsweise die Verwendung des regionalen Werkstoffs Baubuche sowie der Einsatz erneuerbarer Energien.

Zum Auftakt der Ausstellung laden die Stadtwerke Gotha gemeinsam mit der Stadtverwaltung am Donnerstag ab 18 Uhr zur Vernissage ins Kunstforum ein, um das IBAhn-Projekt für Gotha vorzustellen und gemeinsam die ausgewählten Haltestellenmodelle zu bestaunen. Live-Musik und ein Kurzfilm über das Projekt untermalen die Vorstellung der architektonischen Modelle.

Autor:

Ninette Pett aus Gotha

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.