Rezension
„Wir machen uns die Welt“

Vielen Dank an result gmbh (das Institut für digitalen Wandel) für die Zusendung des Rezensionsexemplars „Wir machen uns die Welt“.

Schon optisch spricht das Buch an. Die Texte sind ansprechend gestaltet und durch Fotos und Fotocollagen und wechselnde Farben aufgelockert gestaltet. Die Sprache richtet sich definitiv an Jugendliche. Diese ist gelungen und keineswegs anbiedernd hipp formuliert.

Ziel der Autoren und der SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn ist es, die Freude an Medien und der Kunst im realen alltäglichen Raum zu geben und vor allen Dingen selbst zu gestalten.

Hierbei gibt es eine Einführung im „künstlerischen Wahrnehmen mit allen Sinnen“ mit praktischen Übungen. Diese werden ergänzt durch Interviews mit Künstlern. Jede Künstleridee ist übersichtlich gegliedert in Dingen, die man benötigt, einer kurzen und knackigen Beschreibung und Beispielen. Das besondere an den Künstlerideen ist, dass man immer an künstlerische Möglichkeiten herangeführt wird, ohne die eigene Kreativität dabei einzuschränken. Im Gegenteil, man entwickelt einen neuen Blick auf seiner Umwelt. Ganz im Sinne von Pablo Picasso: „Ich male die Dinge, wie ich sie denke, nicht wie ich sie sehe.“

Bei allen Übungen kommen abwechselnd moderne Medien wie digitale Kameras, Smartphones, Tablets und PC’s bzw. Notebooks zum Einsatz. Auf benötigte Software bzw. Apps wird hingewiesen, welche alle kostenlos und für die gängigen Systeme sind (Linux, Mac, Windows)

Am Ende findet man nochmals eine Übersicht, wo man die Software kostenlos im Netz findet.

Einziges kleines Manko: ein Stichwortverzeichnis wäre schön gewesen. Aber vielleicht erscheint dies ja in der 2. Ausgabe.

Fazit: Bei „Wir machen uns die Welt“ handelt es sich um ein durchaus gelungenes Praxis-Handbuch für Kinder und Jugendliche, welches nicht nur an die Medienkunst heranführt, sondern auch die Medienkompetenz fördert.

Produktinformationen: Ein kreativer Guide für Jugendliche Hrsg. von Birgit Hauska und Nina Waibel (für die SK Stiftung Kultur) 1. Auflage 2016, 208 Seiten mit zahlreichen farbigen Abb., Broschur 17 x 24 cm ISBN: 978-3-89896-651-1

Autor:

Tobias Schindegger aus Gotha

Webseite von Tobias Schindegger
Tobias Schindegger auf Facebook
Tobias Schindegger auf Instagram
Tobias Schindegger auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.