Anzeige

Dieser Gesang ist ein wunderschönes Weihnachtsgeschenk

Anzeige

(mit Video)
Über das Weihnachtskonzert der Gothaer Kreismusikschule „Louis Spohr“ schrieb ich schon. Es war ein Konzert voller hervorragender Leistungen einzeln wie auch in Gruppen.

Mit dem „Zu Bethlehem geboren . . .“ traf Sarah Kullmann für mich die freudige Erwartung des Festes so sehr, dass ich darauf hier gerne noch einmal zu sprechen kommen möchte.

Bescheiden im Auftreten, sich selbst beim Gesang sehr zurück nehmend und das Lied voll verinnerlicht, so unterstrich Sarah mit sparsamen Handbewegungen eindrucksvoll den Text, dass ich voll auf sie konzentriert war und ihrem ausdrucksvollem Gesang lauschte.

Sicher hat Sarah als Gesangsschülerin viel in der Kreismusikschule gelernt, um so zu singen und aufzutreten, dem Gesang eine besonders eindrucksvolle Form zu geben.
Aber für mich brachte Sarah dies mit viel eigenem Können zusammen auf die Bühne des Gothaer Kulturhauses. Eine Stimme, die ich in dieser Kraft und Helligkeit bei dem jungen Mädel nicht erwartet hatte.

Da ich etwas weit weg war, um bei dem starken Licht das Mädel deutlicher einfangen zu können, sieht man vielleicht sogar besser ihre Körpersprache, die erwähnten Handbewegungen – wirkt ihr Vortrag vielleicht auch auf Sie, liebe Leserinnen und Leser, so stark, wie auf mich.

Dieser Beitrag ist mein Glückwunsch zum Fest für alle, die in diesem Jahr (immer mal wieder) meine Beiträge gelesen haben.
Erleben Sie eine frohe intensive Weihnacht, möchte ich Ihnen mit auf den Weg geben - und der Sängerin erneut meinen Dank sagen!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige