Anzeige

Friday Five: Fünf Wulffs, fünf Tipps (2)

Anzeige

"Guten Abend, Herr Diekmann. Ich rufe aus Kuwait an. Bin gerade auf dem Weg zum Emir."
Über Reisen.

"Das bedeutet den endgültigen Bruch zwischen dem Bundespräsidenten und dem Springer-Verlag."
Über Standfestigkeit.

"Der Rubikon ist für mich überschritten."
Über Wasser.

"...und dann können wir entscheiden, wie wir den Krieg führen."
Über Geistesblitze.

"Warum können Sie nicht akzeptieren, dass das Staatsoberhaupt im Ausland ist und (...) warten (...) bis ich Dienstagabend wiederkomme."
Über Heimkehrer.

Aus dem vom WulffPlag rekonstruierten Anruf des Bundespräsidenten bei Bild-Chef Kai Diekmann.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige