Anzeige

Friedrichrodas Katzenmama Gisela wurde 85 Jahre alt

Anzeige

Seit Jahrzehnten setzt sich Gisela Ziethe für die herrenlosen Katzen in Friedrichroda ein.
Bei Wind und Wetter sieht man sie in den Strassen immer mit Futter und vor allem auch mit einen lieben Wort für die schnorrenden Straßentiger. Sie sorgt sich auch um die Gesundheit der Tiere und mit Hilfe von Gudrun Mitzenheim und dem Tierarzt Dr. Gürtler wird die Geburtenfreudigkeit der Vierbeiner gestoppt beziehungsweise in Grenzen gehalten. Ihre Tierliebe wurde bereits im Jahre 2001 vom Tierschutzbund mit der Franz von Assisi Medaille gewürdigt. Die Franz von Assisi Medaille ist die höchste Auszeichnung des Tierschutzbundes. Auch die Stadtväter von Friedrichroda unterstützen die Arbeit von Frau Gisela Ziethe. Es ist herzergreifend, wenn sie in ihrem hohen Alter mit ihrem Wägelchen
unterwegs ist, um ihre vierbeinigen Lieblinge zu versorgen. Wir wünschen Frau Gisela Ziethe alles Gute,
eine robuste Gesundheit und Schaffenskraft. Diese kleine Frau mit ihrem großen Herz für Tiere ist ein Friedrichodaer Original

Ein unbekannter Bürger hat folgendes Gedicht für Katzenmama Gisela geschrieben
und am Tag ihres Geburtstages in den Briefkasten gesteckt.

Wer kennt sie nicht, die täglich gibt.
die selbstlos bleibt und ungetrübt
die Mutter ist von vielen Kätzchen,
betreut täglich an vielen Plätzen,
ja spendet wie im Paradiese,
an Brücken, Sträuchern, auf der Wiese,
denen sonst verwaisten nicht nur Futter,
sie gibt, müht sich wie eine Mutter,
sie zeigt die Nächstenliebe pur,
betreut hilflose Kreatur,
Franz von Assisi wäre erfreut,
wenn Katzen könnten besser singen,
sollten sie heut ein Ständchen bringen
der Gisela, die jederzeit
zu helfen ist bereit.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag
Dem guten Herzen noch lange Kraft
und der guten Seele noch viel Freude!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige