Anzeige

Mal kurz Schmunzeln – das Siebte

Anzeige

Lachen über humorvolle Kleinigkeiten macht gemeinsam viel mehr Spaß.
Heute: 1-Bayrische Schule / 2-Entgegenkommend / 3-Nackte Tatsachen ______________

1) Eine Thüringer Familie zieht nach Bayern. Der Junge, Max, merkt schnell, dass er sich ganz schön umstellen und auf die dortige Schule einstellen muss.
Einmal fragt die Lehrerin: „Es ist braun, hat einen buschigen Schwanz und hüpft von Ast zu Ast – was ist das?“ Weil es so leicht ist, fordert sie Max auf, zu antworten. Der sagt im Brustton der Überzeugung: „Ich dächte ja, dass es ein Eichhörnchen ist – aber, wie ich den Laden hier kenne, wird es schon wieder mal der Herr Jesus gewesen sein!“

2) Nach dem Abspringen aus dem Flugzeug geht der Fallschirm nicht auf. Sturz im freien Fall. Da kommt einer entgegen und ruft: „Vorsicht, unten ist ein Steinbruch!“ – „Woher wissen sie das?“ – „Ich bin doch der Sprengmeister!“

3) Als Baby wurde ich oft von meiner Schwester ausgefahren. Bei herrlichem Sonnenschein lag ich, nur mit einem kleinen Hemd- und Hütchen bekleidet im Kinderwagen, über den ein Schleier gegen die „Viecher“ gespannt war. Die Freundin meiner Schwester guckte in den Wagen und fragte, was ich denn da unten habe? Meine Schwester sah selbst, merkte, dass es um den kleinen Unterschied ging, überlegte kurz und antwortete: „Ach das! Das verwächst sich wieder!“
________________________________

Aller guten Dinge sind drei, sagt man so.
Vielleicht schmunzelten wir gemeinsam.
________________________________

Bisheriges steht in der Gruppe: "Lachen, Schmunzeln - humorvolle Kleinigkeiten"

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige