Royale Stippvisite in Thüringen - König Willem-Alexander und Königin Máxima zu Besuch

Königlicher Besuch in Thüringen

Zwei Tage sind Seine Majestät König Willem-Alexander und Ihre Majestät Königin Máxima auf "Arbeitsbesuch" in Thüringen. Sie beschäftigen sich mit Wissenschaft, Kultur, Reformation und Geschichte. Etwa 20 Personen reisen mit dem Niederländischen Königspaar. Erster offizieller Thüringen-Termin war am Dienstagnachmittag die Wartburg über Eisenach. Begrüßt durch Thüringens Finanzministerin Heike Taubert informierte sich das niederländische Königspaar hier über Martin Luther, s
19Bilder
  • Königlicher Besuch in Thüringen

    Zwei Tage sind Seine Majestät König Willem-Alexander und Ihre Majestät Königin Máxima auf "Arbeitsbesuch" in Thüringen. Sie beschäftigen sich mit Wissenschaft, Kultur, Reformation und Geschichte. Etwa 20 Personen reisen mit dem Niederländischen Königspaar. Erster offizieller Thüringen-Termin war am Dienstagnachmittag die Wartburg über Eisenach. Begrüßt durch Thüringens Finanzministerin Heike Taubert informierte sich das niederländische Königspaar hier über Martin Luther, s
  • hochgeladen von Uwe-Jens Igel

Zwei Tage waren Seine Majestät König Willem-Alexander und Ihre Majestät Königin Máxima, Prinzessin der Niederlanden, auf "Arbeitsbesuch" in Thüringen. Sie beschäftigen sich mit Wissenschaft, Kultur, Reformation und Geschichte. Nach der Landung auf dem Flughafen Erfurt ging es zuerst nach Eisenach auf die Wartburg. Hier informierte sich das Paar über die Reformation und Martin Luther sowie seine Bibelübersetzung. Geschlafen haben die Royals im Hotel auf der Wartburg.

Der zweite Tag des Arbeitsbesuchs begann in der Erfurter Staatskanzlei mit der Begrüßung durch Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow und seine Frau Germana Alberti vom Hofe. Nach einem kurzen Stadtrundgang und dem Besuch der Alten Synagoge stand in Weimar das Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt mit Besichtigung der KZ-Gedenkstätte Buchenwald auf dem Plan. Begrüßt wurden König und Königin hier durch den stellvertretenden Leiter der Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau Dora, Rikola-Gunnar Lüttgenau. Nach dem Besuch von Museum und ehemaligen Krematorium legten Willem-Alexander und Máxima eine weiße Rose an der Gedenkplatte nieder und gedachten in einem bewegenden Moment der mehr als 700 holländischen Landsleute, die im ehemaligen KZ Buchenwald eingesperrt waren.

Im Rahmen ihres viertägigen Arbeitsbesuchs in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt besuchten Willem-Alexander und Máxima anschließend noch die Anna-Amalia Bibliothek sowie Jena.

Leipzig, Wittenberg, Dessau und Oranienbaum waren weitere Stationen ihrer Reise, auf der sie sich unter anderem mit Wirtschaftsdelegationen trafen und die Wittenberger Schlosskirche besuchten, an deren Tür Luther vor 500 Jahre seine 95 Thesen angeschlagen hatte.

Biographisches: Willem-Alexander (* 27. April 1967 in Utrecht als Willem-Alexander Claus George Ferdinand), Prinz von Oranien-Nassau, Jonkheer van Amsberg, ist seit dem 30. April 2013 König der Niederlande.
Königin Máxima, Prinzessin der Niederlande, Prinzessin von Oranien-Nassau, mevrouw van Amsberg, geb. Máxima Zorreguieta Cerruti, (* 17. Mai 1971 in Buenos Aires, Argentinien) ist die Ehefrau von König Willem-Alexander der Niederlande. Mit dem Amtsantritt ihres Mannes am 30. April 2013 wurde Máxima, als Ehefrau des Königs, Königin. Ihr offizieller Titel lautet Königin Máxima, Prinzessin der Niederlande, Prinzessin von Oranien-Nassau.

Autor:

Uwe-Jens Igel aus Gotha

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.