Anzeige

Verkaufsoffener Donnerstag – vier Wochen nach dem Ersten

Dieser Sonnenuntergang machte mich darauf aufmerksam, meinen Foto-Rundgang beginnen zu können.
Dieser Sonnenuntergang machte mich darauf aufmerksam, meinen Foto-Rundgang beginnen zu können.
Anzeige

Der Sonnenuntergang erinnerte mich an mein Vorhaben.

Es wurde Zeit, mal wieder zu schauen, wie offen der Gothaer lange Donnerstag ist. Die letzte halbe Stunde ging ich wieder durch Jüdenstraße, über den Markt, durch die Marktstraße, über den Neumarkt, die Erfurter Straße bis zur Skulptur des Arnoldi. Den Rückweg wählte ich ebenso über den Buttermarkt.

Interessant, dass einige nicht und dafür viele konstant bei der Stange geblieben sind. Durchhaltevermögen zählt und nutzt aber nur dann etwas, wenn möglich viele Geschäfte konstant dabei bleiben.

Auf jeden Fall gilt denen mein Dank, die wieder oder überhaupt mitgemacht haben:

(Jüdenstraße:) Betten-Sieland / Gießmann / Müller
(Markt:) Gockel-Grill / Temple of Cult / Gotha-Adelt
(Marktstraße:) Leifer / Schlecker / WMF / Uhren und Schmuck / Fielmann / Thalia / X bags / Mobilcom debitel / Thüringer Allgemeine – Gothaer Tagespost
(Neumarkt:) Cestino / No 1 / (Drogerie) Ihr Platz / Viba / Schuhe am Neumarkt / Nordsee / Heyn Blumen & Design / Hussel / Passerellamode / Bonita / Orsay
(Erfurter Straße:) Joh (Kaufhaus) / Ernsting’s family / Bijou Brigitte / Barrique / arko / Nanu-Nana / Mayer’s (Markenschuhe) / Gerry Weber / New Yorker
(Buttermarkt:) Frisör am Buttermarkt / Asia-Stube / D&D Moden

(Sollte ich ein Geschäft übersehen / nicht fotografiert / nicht beachtet haben, bitte ich um Entschuldigung – es war keine böse Absicht!)

_________________________________

Nachtrag:
Allerdings weiß ich nicht, welche Recherchen im Vorfeld des "langen verkaufsoffenen Donnerstag" gelaufen sind, um die mögliche Kaufkraft zu erfahren!
* Eltern mit Kleinkindern fallen schon mal weg.
* Ebenfalls ältere Menschen werden zu solch später Zeit nicht mehr auf der Straße zu finden sein.
* Durch die offenen Supermärkte werden viele nicht noch in die Innenstadt gehen, weil:
* Was kann man in der Innenstadt suchen / finden / kaufen? Kleidung, Schuhe, Drogerieartikel und das Angebot des Joh-Kaufhauses. Für Familien ist es nicht die passende Zeit.

Es ist somit schwierig, zu sagen, wer da die Innenstadt bevölkern sollte!
Jedoch muss auch an die Bevölkerung appelliert werden, einen Einkauf von einem anderen Tag/Zeit eben umzulegen auf einen Donnerstag (16 - 20 Uhr).

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige