Anzeige

HDRI-Technik - High Dynamic Range Image -

Bild mit der orginalen Belichtung 0
Bild mit der orginalen Belichtung 0
Anzeige

Meine neue Gruppe besteht ja schon einige Zeit und ist bis jetzt noch recht leer.

Hier der Link: http://www.meinanzeiger.de/gruppen/fotografie-qtechnik-und-bildgestaltungq-109.html

Das legt daran, dass ich sie nicht angepriesen habe wie warme Semmeln. Wer möchte kann aber gerne die Gruppen Mitgliedschaft beantragen, Einladungen versende ich nicht.

So, nun zum Thema:

Wer wissen möchte, was HDRI ist, kann das gerne in WIKI unter folgendem Link nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/High_Dynamic_Range_Image

Ich benutze diese Technik gelegentlich bei Landschaftsaufnahmen. Vor allem, wenn viel Licht und viel Schatten vorhanden sind.

Digitalkameras können bis heute diesen hohen Dynamikumfang nicht voll darstellen.

Wie geht das nun??

Man nutzt die Belichtungskorrektur seiner Kamera gnadenlos aus. Meine EOS 50d macht leider nur eine Korrektur von -2 bis +2. Es gibt andere Modelle die können -4 bis +4. Normalerweise reichen aber 3 Bilder, die man am besten vom Stativ macht.

Nachdem ich die 3 Bilder im Serienbild-Modus hintereinander gemacht habe, benötige ich natürlich noch ein Programm, was in der Lage ist die Bilder zu verrechnen und mir dann auch noch die Möglichkeit bietet, dass Ergebnis zu beeinflussen. Mein Favorit ist hier ganz klar "Photomatix".

Wer dazu Fragen hat, kann diese gerne stellen. Ich werde zeitnah versuchen sie zu beantworten :) :)

Bild 1 ist das Orginal und Bild 2 das HDR.

Die restlichen Bilder sind alle HDR Bilder, die im Laufe der Zeit entstanden sind.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige