Gotha live
„Alles aus der DDR muss erst geprüft werden!“

Schier unmittelbar nach der Wende gab es ein Gespräch, in dem diese Bemerkung fiel, während BRD-Erfahrungen geprüft seien und für das gemeinsame Deutschland gelten könnten.

Nun sind es bereits 30 Jahre, seit sich die DDR der damaligen BRD angeschlossen hat. Man nennt es „Deutsche Einheit“, wobei dahinter die (noch) bestehenden zahlreichen (gewollten) Unterschede oft nicht zu erkennen sind.

So musste ich heute wieder einmal schmunzeln, dass ALDI erwägt, den Kunden für Obst und Gemüse Netze anzubieten, die man wiederholt einsetzen kann.
Das gab es bereits in der DDR und wurde erfolgreich genutzt. Nun wird es wieder kommen – sicher mit ganz anderen Netzen und einer anderen Bezeichnung.

Da denke ich wieder an den Satz:
„Irgendwann sind wir wieder in der DDR – nur merkt es keiner!“

Das ist weder politisch noch ideologisch zu sehen. Noch ist es Nostalgie.
Aber es sind bereits etliche Dinge der DDR wieder zu Leben erweckt. Und es werden also immer mehr.

Da denke ich schließlich an den Satz meiner Mutti bei ersten Begegnungen mit ihren Schulkameraden, die in der alten BRD wohnten und die DDR-ler bedauerten:
„Ach, ging es uns doch gut, als es uns noch schlecht ging!“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen