Anzeige

Besitzt Bundespräsident Joachim Gauck die Freiheit zur Lüge ?

Anzeige

Er sprach in seiner ersten Weihnachsansprache davon, "wie kostbar der Frieden ist, der seit über 60 Jahren in Europa herrscht".
Nichts vom Kosovo, nichts vom Balkan-Krieg! - Kein Europa?

Was gibt mir eine Rede, wenn sie von Lüge gekennzeichnet ist?
Habe ich da ein falsches Friedensbild?
Ist das womöglich ganz anders gemeint?
Kann bei all dem grundsätzlich doch derart vom Frieden in Europa über die letzten Jahrzehnte gesprochen werden?

Als der Krieg in Afghanistan noch nicht als Krieg benannt wurde (werden sollte), da war ich mir schon im Unklaren, weshalb Tatsachen und das Denken darüber so weit auseinanderklaffen durften.

Was will uns der Bundespräsident damit sagen?: ". . .wie kostbar der Frieden ist, der seit über 60 Jahren in Europa herrscht . . ."
(Ich komme einfach nicht drauf.)

_________________________________________________________

Keine Frage, dass der Frieden das Wichtigste für uns ist.
Unbestritten, dass ich froh bin, keinen Krieg selbst erlebt haben zu müssen.
Große Freude über Friedenszeiten hier bei all den Ängsten in Verbindung mit Kriegseinsätzen Deutscher im heutigen Afghanistan und anderswo in der Welt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige