Anzeige

Tierquälerei: Circus Constanze Busch in Gotha - mit Video zur Aktion "Kein Applaus für Tierquälerei" und Link zur Onlinepetition

Wo: Zirkusplatz, Harjesstraße 9, 99867 Gotha auf Karte anzeigen
Gelangweilt, apathisch: Die Tiger werden erst in die Manege gepeitscht und dann in viel zu kleinen Käfigen gehalten.
Gelangweilt, apathisch: Die Tiger werden erst in die Manege gepeitscht und dann in viel zu kleinen Käfigen gehalten.
Anzeige

Okay. Wildtiere können auch außerhalb ihres natürlichen Lebensraumes artgerecht gehalten werden. In guten Zoos zum Beispiel. Und ja. Es gibt Tiere, die Spaß daran haben, gefordert zu werden und Kunststücke zu machen. Für Wildtiere gilt das mit Sicherheit nicht. Von artgerechter Haltung kann beim Circus Constanze Busch, der bis heute in Gotha gastierte, meiner Meinung nach keine Rede sein.

Tiger werden in kleine Käfige gepfercht und in kurzen Abständen quer durch die Republik kutschiert. Ihre Unterkunft - ihr Gefängnis - ist eine Art Lkw-Anhänger, in dem die Tiere auf einem Raum leben müssen, der wohl kleiner ist als die Kundentoilette im Kaufland. Davor gibt es einen Mini-Auslauf. Wann bekommen die Tiere artgerechten Auslauf?

Gleiches gilt für die vielen Pferde, die in ihren kleinen Gitterboxen apathisch herumstehen. Und für die Ziegen, Zebras und Lamas. Mehr Platz haben die Kamele zur Verfügung, die sich zwischen B7 und Gewerbegebiet sicher wie zu Hause fühlen.

Entspricht das dem Tierschutzgesetz und den Zirkusleitlinien?

Hat die Stadt Gotha - das Ordnungsamt und der Amtstierarzt - die Tierhaltung vor Ort kontrolliert?

Ist es im Sinne der Residenzstadt, Unternehmen eine Plattform zu bieten, die ihre Wildtiere halten wie in einer Legebatterie?

Jeder Mist wird verboten: das Rauchen im Gebäude, die Glühbirne. Aber im Zirkus dürfen Tiere weiterhin gequält werden. Ein Skandal.

Nachtrag 18. April: Gemeint ist natürlich die B247 (Dank an Uwe Zerbst für den Hinweis.)
Der Circus Constanze Busch hieß früher übrigens Circus Cramer.

Und für alle, die kritisiert haben, dass hier ein einzelner Zirkus an den Pranger gestellt wird: Ja, das stimmt. In diesem Fall war der Circus Constanze Busch in Gotha. Wenn es das nächste Mal ein anderer ist, der meiner Meinung nach die Tiere quält, dann wird dieser hier zum Thema. Es geht auch um Tierdressur und Tierquälerei im Allgemeinen.

Zur Onlinepetition von "peta".

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige