Die erste Radfahrer-Kapelle wurde bereits 2001 in Reinhardsbrunn eröffnet

6Bilder

Seit ca. 10 Jahren macht sich die Kirche verstärkt Gedanken analog zu den Autobahnkirchen auch die Radfahrer zu erreichen. Mit dem Fahrrad durch die Lande zu pilgern wird immer beliebter.

So wurde im Jahre 2001 die erste Radfahrer-Kapelle in Rheinhardsbrunn geöffnet.

Ich hatte heute die Gelegenheit mit Martina Giese-Rothe und Andreas Paasche diese zu besuchen. Allein hätte ich sie sicherlich nie gefunden. Sie liegt ziemlich versteckt und ist nur auf bestimmten Wegen zu erreichen, die mir bis jetzt nicht bekannt waren.

Die Kapelle ist schlicht und einfach eingerichtet, verfügt weder über Strom noch Heizung und bietet ca. 12 Pilgern gleichzeitig Platz.

Mich hat die kleine schlichte Kapelle beeindruckt, obwohl ich nicht kirchlich gebunden bin.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen