Anzeige

Weihnachten mal weg – was beachtet werden muss

Anzeige


Ortsabwesenheit rechtzeitig anzeigen

Die Weihnachtsferien stehen vor der Tür. Für viele Menschen eine Zeit, um zu verreisen oder Verwandte zu besuchen. Auch Arbeitslose nutzen die Weihnachtszeit für eine Reise. Damit das böse Erwachen im neuen Jahr ausbleibt, sollten Arbeitslose vor Reiseantritt einiges beachten. So muss die Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter im Vorfeld von den Reiseabsichten informiert werden, sofern nicht nur Feiertage, sondern auch normale Werktage davon betroffen sind. Grundsätzlich gilt, dass arbeitslose Menschen erreichbar sein müssen und die Aufnahme einer neuen Beschäftigung bzw. die Teilnahme an einer beruflichen Weiterbildung durch die Abwesenheit nicht behindert oder erschwert wird.

Einen gesetzlichen Anspruch auf Urlaub von der Arbeitslosigkeit gibt es nicht. Die Agentur für Arbeit und die Jobcenter können einer Ortsabwesenheit von bis zu drei Wochen pro Kalenderjahr zustimmen. Diese muss vor Reiseantritt beantragt werden. Die Genehmigung wird nur erteilt, wenn sich durch die Ortsabwesenheit keine Arbeitsaufnahme verzögert, kein Vorstellungsgespräch platzt oder sich keine Qualifizierung verschiebt. Wer ohne vorherige Zustimmung in Urlaub fährt, verliert seinen Leistungsanspruch für die Dauer der Reise und muss zu viel erhaltenes Geld einschließlich der Beiträge zur Kranken-, Renten- und Pflegeversicherung zurückzahlen.

Kunden der Arbeitsagentur können den neuen eService im Internet nutzen. Unter http://www.arbeitsagentur.de steht auf der Startseite der Link zum eService zur Verfügung. Dort gibt es ein Formular, mit dem die Ortsabwesenheit beantragt und per Mail an die Agentur für Arbeit gesandt werden kann.

Telefonisch kann die Ortsabwesenheit ebenfalls beantragt werden. Hierfür stehen folgende Telefonnummern zur Verfügung:

Agentur für Arbeit:
Tel. 0800 4 5555 00 (Mo. – Fr. 08.00 – 18.00 Uhr) - kostenlos

Jobcenter im Landkreis Gotha
Tel. 03621 42 1142 (Mo.-Mi. 07.30 – 16.00 Uhr,
Do. 07.30 – 18.00 Uhr,
Fr. 07.30 – 13.00 Uhr)

Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis
(Mo. – Fr. 08.00 – 18.00 Uhr)
Standort Mühlhausen: 03601 88 610
Standort Bad Langensalza: 03603 81 8285

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige