Anzeige

2900 Besucher feiern den Testspiel-Sieg der Oettinger Rockets gegen ALBA Berlin

Freundschaftsspiel der Oettinger Rockets Gotha gegen ALBA Berlin

Oettinger Rockets:
3  Max DeLeo
5  Janek Schmidtkunz
6  Lorenz Schiller
7  Grant Gibbs
10  Dilhan Durant
11 Tobias Bode
13  Robert Oehle
17  Eljah Allen
32  Samuel Muldrow
34  Jacob Parker
55  Jaysean Parker
44  Gerald Gomila
94  Lucas Wobst

ALBA BERLIN

6  Jonathan Malu
7  Peyton Silva
8  Ismet Akpinar
10  Tim Schneider
13 Malcom Miller
14  Engin Atsür
15  Bogdan Radosavljevic
21  Dragan Milosavljevic
23  Dominiqu
Freundschaftsspiel der Oettinger Rockets Gotha gegen ALBA Berlin

Oettinger Rockets:
3 Max DeLeo
5 Janek Schmidtkunz
6 Lorenz Schiller
7 Grant Gibbs
10 Dilhan Durant
11 Tobias Bode
13 Robert Oehle
17 Eljah Allen
32 Samuel Muldrow
34 Jacob Parker
55 Jaysean Parker
44 Gerald Gomila
94 Lucas Wobst

ALBA BERLIN

6 Jonathan Malu
7 Peyton Silva
8 Ismet Akpinar
10 Tim Schneider
13 Malcom Miller
14 Engin Atsür
15 Bogdan Radosavljevic
21 Dragan Milosavljevic
23 Dominiqu
Anzeige

Das war ein Einstieg nach Maß, diese Einzugsparty der Oettinger Rockets in die Erfurter Messehalle. Vor begeisterten fast 2900 Zuschauern besiegten die Gothaer Zweitligisten den Erstligisten Alba Berlin mit 96:86.

Nach diesem ersten Testspiel in der neuen Spielstätte dürfte auch der letzte Zweifler verstummen, denn die Bedingungen sind um ein Vielfaches besser als in der Blauen Hölle in Gotha. Und auch die Fans aus der Residenzstadt haben das neue Domizil gleich als das Ihre angenommen und sind sich einig: Das wird die Blaue Hölle 2, in der die Oettinger Rockets den Teams der Liga das Fürchten lehren werden. Zumindest wenn die Mannschaft so stark und geschlossen wie gegen die Hauptstädter auftritt.

Mit diesem Team, das bis auf wenige verbliebene Spieler aus der vergangenen Saison, komplett neu ist, ist dem Trainerstab um Head-Coach Chris Ensminger und den Verantwortlichen bei BiG (Basketball in Gotha) ein großer Wurf gelungen. Bleibt zu hoffen, dass, zum einen die kommenden Heimspiele wieder so gut besucht werden und zum anderen die Mannschaft sich an die tolle Leistung gegen ALBA Berlin erinnert, wenn die Saison am 22. September mit dem ersten Heimspiel gegen die 99ers Chemnitz beginnt – in der Blauen Hölle 2.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige