Hinten hart, schnell und aggressiv nach vorn - Die Oettinger Rockets haben mit Ivan Pavic und Florian Gut ein neues Trainergespann

Ivan Pavic ist der neue Head Coach der Oettinger Rockets.
8Bilder
  • Ivan Pavic ist der neue Head Coach der Oettinger Rockets.
  • hochgeladen von Uwe-Jens Igel

„Ich schaue nie, was ich verlieren kann. Ich schaue immer, was ich gewinnen kann“, sagt der neue Head Coach der Oettinger Rockets Ivan Pavic bei seiner offiziellen Vorstellung. Er war am vergangenen Sonntag gefragt worden, ob er für den Job zur Verfügung steht. Nach seinem Ja entbanden der Verantwortlichen der BiG GmbH Chris Ensminger und seinen Co-Trainer Steven Esterkamp von ihren Aufgaben.
„Wir bedanken uns bei Steven Esterkamp und besonders bei Chris Ensminger für die engagierte Arbeit in den vergangenen dreieinhalb Jahren. Er hat einen großen Anteil an der erfolgreichen Entwicklung der BiG-Organisation in dieser Zeit“, sagt Astrid Kollmar, Gesellschafterin der BiG GmbH. Und Wolfgang Heyder ergänzt: „Wir haben gemerkt, dass es in der Entwicklung der Mannschaft nicht weiterging. Viele Gespräche und Lösungsansätze brachten nicht den gewünschten Effekt. Deshalb haben wir uns jetzt für diesen wenig populären Schritt entschlossen.“

Jetzt geht der Blick nach vorn. Mit Ivan Pavic kommt ein Mann, der schon einmal als „Feuerwehr“ im Einsatz war – in Baunach. Mit Erfolg. „Ich plane von Spiel zu Spiel und will jede Partie gewinnen. Ich setze auf maximalen Erfolg und bin überzeugt, dass die Oettinger Rockets mit diesem Personal das Potential für einen Spitzenplatz in der Liga haben. Ich stehe als Trainer für die Devise: hinten hart, schnell und aggressiv nach vorn und erfolgreich zum Abschluss kommen“, umreißt der Head Coach seine Strategie, die er am Donnerstag. 2. Februar, gegen Heidelberg zum ersten Mal sehen möchte. „Bei mir sind alle Spieler gleich, jeder hat die gleichen Chancen sich im Team zu behaupten. Es zählt allein die Leistung. Hier haben noch einige Jungs Defizite, die es jetzt so schnell als möglich abzustellen gilt“, so der neue Chef-Trainer und zieht gleich einen neuen Trumpf aus dem Ärmel. Denn kurz vor Ende der Transferzeit – 31. Januar, 12 Uhr – haben die Raketen mit David Hicks einen neuen Spieler verpflichtet.

„Mit Baunach hatte ich es in der Play-Off-Serie 2014 mit David zu tun. Damals hat er sich ein packendes Duell mit Marcos Knight – der mein Spieler in Baunach war – geliefert“, erinnert sich Head Coach Ivan Pavic. Dieser ist vom Einsatz, den der Neuzugang an den Tag legt, voll und ganz überzeugt: „David ist unheimlich bissig beim Rebound und ein Super-Verteidiger.“ Im Angriff ist er laut Pavic „mit seinem starken Zug zum Korb und mit seinem sehr guten Wurf, den er selbst kreieren kann, eine echte Verstärkung“. Ivan Pavic freut sich, solch einen Spieler mit seiner Aggressivität in seine Mannschaft einbauen zu dürfen. Mit ihm soll der positive Effekt des Trainerwechsels noch verstärken werden. Ob David Hicks schon gegen die Academics aus Heidelberg spielt, wird kurzfristig entschieden. Der 28-Jährige Amerikaner kennt die deutschen Basketball-Ligen gut: Hicks spielte bereits bei UBC Müster, SG Schwelmer Baskets sowie Science City Jena.

Neu besetzt ist auch die Stelle des Assisant Coach. Hier versprechen sich die Rockets mit Florian Gut die entsprechenden Impulse. Der junge Mann, der mit seinen 28 Jahren schon erfolgreich den Nachwuchs bei Basketball in Gotha koordiniert und die 2. Mannschaft trainiert, will mit Ivan Pavic auf jeden Fall in die Playoffs kommen.

Autor:

Uwe-Jens Igel aus Gotha

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.