Anzeige

IBU Weltcup Oberhof - Sprint der Frauen

Wo: DKB Arena Oberhof, Oberhof auf Karte anzeigen
Miriam GÖSSNER (Germany) gewinnt die Nebel und Regenschlacht beim Welcup in Oberhof.
Miriam GÖSSNER (Germany) gewinnt die Nebel und Regenschlacht beim Welcup in Oberhof. (Foto: Holger John)
Anzeige

Gössner holt Sprint-Sieg – Henkel starke Dritte:

Oberhof. Im dichten Nebel von Oberhof haben 23.500 Biathlon-Fans Miriam Gössner zum Sieg im Sprint gejubelt. Die 22-Jährige sicherte sich trotz zweier Schießfehler, aber dank einer grandiosen Laufleistung den zweiten Weltcup-Erfolg in ihrer noch jungen Karriere. „Als ich zum Stehendschießen kam und sah, dass Tora Berger zweimal null geschossen hat, dachte ich, dass ich heute nicht gewinnen kann. Aber ich wollte unter die Top 5 laufen und habe auf der letzten Runde alles gegeben“, sagte Gössner, die die Norwegerin Tora Berger auf Platz zwei verwies.

Die wiedergenese Andrea Henkel kam auf einen starken dritten Platz. Henkel überzeugte mit einer fehlerfreien Schießeinlage und einer guten Leistung in der Loipe. Noch am Donnerstag hatte sie ihren Start in der Staffel aufgrund eines grippalen Infekts kurzfristig absagen müssen. „Ich bin sehr überrascht, dass es so gut geklappt hat. Mal sehen, wie mein Körper darauf reagiert, was ich heute mit ihm gemacht habe“, sagte die 35-Jährige, die ihre Erfolgsserie am Grenzadler nun fortsetzt.

Seit 2007 stand Henkel bei ihrem Heim-Weltcup immer auf dem Podest. Für die Verfolgung am heutigen Sonntag (13:10 Uhr) haben Henkel und Gössner beste Ausgangspositionen.

Auch Nadine Horchler, die als Neunte den Sprung unter die Top Ten schaffte, geht ebenfalls aussichtsreich ins Rennen

(Fotos: Holger John)

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige