Filmvorführung über "Das Archiv des Unrechts - Die zentrale Erfassungsstelle in Salzgitter" im Grenzmuseum Schifflersgrund

Das Grenzmuseum Schifflersgrund veranstaltet am 21. März um 18.00 Uhr gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung eine Filmvorführung über "Das Archiv des Unrechts - Die zentrale Erfassungsstelle in Salzgitter".

Veranstaltungsort ist der Filmraum des Grenzmuseums auf dem Gelände der Gedenkstätte bei Asbach Sickenberg. Die Veranstaltung wird begleitet von Dr. Hans-Jürgen Grasemann - Oberstaatsanwalt a. D. und früherer stellvertretender Leiter der Zentralen Erfassungstelle in Salzgitter.

Fast 30 Jahre - von 1961 bis 1989 - war "Salzgitter" Synonym für die systematische Registrierung staatlicher Unrechtshandlungen der DDR - ein Symbol gegen das Vergessen. Die Erfassungsstelle hat dazu beigetragen, dass neben den Toten an der Mauer und Stacheldraht und den durch Schüsse, Bodenminen und Selbstschussanlagen Verletzten auch die Opfer der politischen Justiz und der Stasi nicht anonym geblieben sind.

Ihre Aufgabe, Unrechtstaten des SED-Regimes zu dokumentieren, Ermittlungen einzuleiten und Beweise zu sichern, diente dem Zweck, die Täter unter veränderten politischen Bedingungen strafrechtlich zur Verantwortung ziehen zu können.

Bis 1990 sind 80.000 Täter und Opfer in der zentralen Namenskartei erfaßt worden, darunter allein 5724 Richter und Staatsanwälte. Dazu kamen Bedienstete im Strafvollzug und in den Untersuchungshaftanstalten des MfS, Denunzianten, Grenzsoldaten, Stasimitarbeiter.

Es laden ganz herzlich das Bildungswerk Erfurt der Konrad-Adenauer-Stiftung und die Landesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (TLStU) zur Filmpräsentation mit anschließendem Gespräch ein.

Autor:

Lokalredaktion Eichsfeld aus Heiligenstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.