SONNENGESANG - Malerei und Grafik von Jürgen Rennebach (Nordhausen)
SONNENGESANG - Malerei und Graf von Jürgen Rennebach (Nordhausen) in der Galerie in der Burg Großbodungen

Zum Besuch der Ausstellung SONNENGESANG– Malerei und Grafik von Jürgen Rennebach
laden wir herzlich ein in die Galeriein der Burg Großbodungen.Die Vernissage findet am Sonntag, 1.Oktober um 16.00 im Beisein des Künstlers statt.Jürgen Rennebach, 1960 in Nordhausengeboren, absolvierte eine Ausbildung zum Werbegestalter. Von 1987 bis
1992 studierte er an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden.Danach war er als Bühnen- undKostumbildner tätig. Seit diesem Jahr ist Jürgen Rennebach
stellvertretender Leiter der Städtischen Museen in Nordhausen.Werke im öffentlichen Raum finden sichu.a. in seiner Heimatstadt Nordhausen.
Für die Ausstellung in Großbodungenhat Jürgen Rennebach eine Reihe von neuen Arbeiten geschaffen, die
erstmals zu sehen sein werden.
Das bekannte Gebet des Franz von Assisihat den Künstler zum Titel der Ausstellung „Sonnengesang“
inspiriert.
Den Sonnengesangverfaßte Franzvon Assisi im 13. Jahrhundert, vermutlich am Ende seinesLebens 1224 oder 1225, als er schwerkrank war. Der Sonnengesang ist eine Hymne an dieSchönheit der Schöpfung,die Gott geschaffen hat . Er gehört zu den ersten wichtigen Zeugnissender italienischen Sprache und kann als Weltliteratur gelten. Der
Sonnengesang gehört zu den am meisten rezipierten Gebeten des
Franziskus. Die Verbundenheit mit der Natur, die Franz von Assisi
prägte, hat Papst Johannes Paul II. unter Berufung auf den
Sonnengesang dazu veranlaßt, Franziskus zum „Patron des
Umweltschutzes“ zu ernennen.Nicht nur das titelgebende Bild „Sonnengesang“bietet Berührungspunkte an das gleichnamige Gedicht. In einer Reihe
von Bildern dieser Ausstellung finden sich bildkünstlerische
Umsetzungen, zumal Jürgen Rennebach Italien oft bereist, was u.a. zu
einer intensiven Beschäftigung mit Franz von Assisi geführt hat. Die Ausstellung zeigt ca. 60 Bildwerke inunterschiedlichen Techniken. Geöffnet ist vom 1. Oktober bis 26. November 2017 von Freitag bis Sonntag,
sowie an allen Feiertagen, wie zum Beispiel Tag der Deutschen Einheit
am 3. Oktober von 14.00 bis 18.00. Zu den Ausstellungszeiten ist auch
das Café in der Kemenate geöffnet.

Informationen:

Autor:

Dr. Gerlinde Gräfin von Westphalen aus Heiligenstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.