Die eigene Stärke erkennen - Worbiser Jugendhaus Ohmbergtreff bietet Selbstverteidigung als Einstieg in den Sportverein

Alina (10 Jahre) und Emily (9 Jahre) im Bodenkampf. Die Festhalte nennt sich „Kesa Katane“. Übungsleiter Christian Lepperhoff gibt den beiden Mädels Tipps.
8Bilder
  • Alina (10 Jahre) und Emily (9 Jahre) im Bodenkampf. Die Festhalte nennt sich „Kesa Katane“. Übungsleiter Christian Lepperhoff gibt den beiden Mädels Tipps.
  • hochgeladen von Peter Schindler

Die Mädchen im Sportraum des Worbiser Jugendhauses „Ohmbergtreff“ sind aufgeregt. Zunächst gibt es Aerobic mit Musik zur Erwärmung. Dann folgen gymnastische Übungen und eine Fallschule, bevor es mit dem Erlernen neuer Schlag-, Tritt- und Wurftechniken aus Judo und Karate ans „Eingemachte“ geht.

Unter dem wachsamen Auge von Jugendhausleiter und zugleich Kampfsporttrainer Christian Lepperhoff üben die Mädchen dann mit einer Partnerin. Den Abschluss des anderthalbstündigen Kampfsporttrainings bildet dann das freie Ringen auf dem Boden. Dazu gehört auch die traditionelle Japanische Begrüßungsform - die Verbeugung voreinander.

Seit November bietet das Jugendhaus Worbis Selbstverteidigung für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen neuen und 19 Jahren an. „Wir haben Flyer an den Schulen in Worbis erteilt und unerwartet viel Zulauf gefunden. Knapp 20 Kinder und Jugendliche - zwölf Mädchen und sieben Jungen - kommen inzwischen regelmäßig zum Training“, freut sich Christian Lepperhoff.

Trainiert wird derzeit in drei Gruppen mit so klangvollen Namen, wie „Black Mambas“, „Golden Dragons“ sowie „Yellow Tigers“, immer montags und mittwochs, jeweils ab 16.30 Uhr beziehungsweise am Montag auch noch ab 18.00 Uhr.

„Es geht um die Schulung und Stärkung von Selbstbewusstsein, Durchsetzungsvermögen, aber auch von gegenseitiger Rücksichtnahme“, erläutert der Leiter des Jugendhauses. Mit dem kostenlosen Angebot wolle man keine Konkurrenz zu den etablierten Kampfsportvereinen schaffen, sondern den Kindern und Jugendlichen mit dem Erkennen ihrer eigenen Stärken und Interessen eine Orientierung für einen möglichen Einstieg in einen der Kampfsportvereine in Leinefelde-Worbis geben.

Aufgrund des großen Zuspruchs ist die Anschaffung von weiteren zwölf Judo-Matten vorgesehen, sodass ab Februar 2012, wenn Christian Lepperhoff Verstärkung durch einen zweiten Übungsleiter erhält, noch eine vierte und fünfte Übungsgruppe angeboten werden kann.

Kontakt
• Ansprechpartner für alle Interessierten ist Jugendhausleiter Christian Lepperhoff
• Trainingsort und Adresse für Anmeldungen:
Ohmbergtreff, Am Stadion 6, 37339 Worbis
• Telefon ( (036074) 33 51 73
• Die E-Mail-Adresse: ohmbergtreff@gmx.de

Autor:

Peter Schindler aus Heiligenstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.