Anzeige

Erfolgreicher Saisonauftakt für Heiligenstädter Karateverein

hinten:Matthäa Lücke, Amelie Lücke, Marlon Henze, Lukas Aschoff                                                                 vorn: Nele Hunold, Laura Quint
hinten:Matthäa Lücke, Amelie Lücke, Marlon Henze, Lukas Aschoff vorn: Nele Hunold, Laura Quint
Anzeige

Für 6 Heiligenstädter Karatekas begann mit dem Start beim 15. Sakura-Cup die diesjährige Wettkampfsaison.
Auf dem Seecampus in Schwarzheide/Niederlausitz starteten dieses Jahr rund 350 Wettkämpfer aus 40 Vereinen aus dem gesamten Bundesgebiet und aus Tschechien.
Die Resonanz zu diesem Turnier wird immer größer.
Das einst als Anfängerturnier gegründete Turnier kristallisiert sich Jahr für Jahr zu einem Treffen der Besten heraus und ist die erste Bewährungsprobe vor der im Februar anstehenden Mitteldeutschen Meisterschaft.
Laura Quint (U14 -35kg) erkämpfte sich in Ihrer Kategorie Silber.
Bronze erzielten Lukas Aschoff (U14 +50kg), Marlon Henze (U14 -35kg) und Amelie Lücke (U14 +45kg) bei Ihren Starts.
In der U16 ging Matthäa Lücke ( +54kg) an den Start und erreichte dort den zweiten Platz.
Für Nele Hunold, welche dieses Jahr in die Schülerklasse aufstieg, reichte es diesmal noch nicht für einen Platz unter den erste drei in den Einzeln.
In den Mannschaftswettbewerben erzielte das Ken Budo Mädchen Team U14 (Laura Quint, Amelie Lücke, Nele Hunold) einen sehr guten dritten Platz.
Ganz oben auf dem Siegertreppchen stand das Ken Budo Jungen Team U14 mit Lukas Aschoff, Marlon Henze und Gaststarter Lukas Obitz von Nippon Gotha.
In der U16 startete Matthäa Lücke zusammen mit Lena Sattler (Chikara Erfurt) sowie Lara Hammon (Musashi Weimar) und errangen ebenfalls die Goldmedaille.
Mit insgesamt 2xGold, 2xSilber und 4xBronze traten die Eichsfelder wieder die Heimreise an.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige