Gold, Silber und Bronze bei den East Open 2018

Am 23. Februar 2018 folgten fast 500 Sportler aus 9 Nationen, u.a. aus Belgien, Tschechien, Sri Lanka, Ukraine, Polen und Deutschland der Einladung des Karateverbandes Sachsen-Anhalt zur Ostdeutschen Meisterschaft nach Halle in die ERDGAS Arena. Unter ihnen auch eine kleine Delegation vom Heiligenstädter Karateverein Ken Budo e.V.
Auf sechs Wettkampfflächen wurden die Begegnungen unter den Augen der Bundes- und Internationalen Kampfrichter durchgeführt.

Den Anfang machten die Teamwettkämpfe der Mädchen. Das Mädchenteam U12 mit Maja Löffelholz, Lena Gaßmann und Jamila Weiß ging als erstes an den Start. In der Vorrunde besiegten sie das Team Musashi Weimar / Nippon Gotha mit 2:1. Im Finale wartete das Team von Bushido Waltershausen auf sie. Auch hier behielten unsere Mädels die Nerven und siegten überragend. Einen hervorragenden Bronzerang erreichte das Team U12 mit Joanne Simon und Lara-Isabelle Apel.

Lena Gaßmann und Maja Löffelholz gingen in der selben Kategorie U12 -30 kg an den Start. Lena gewann ihre ersten zwei Begegnungen. Im Poolfinale musste sie sich der späteren Siegerin Katerina Novakova aus Tschechien geschlagen geben. In der Trostrunde konnte Lena alles wieder zeigen und gewann 2:0 gegen Aylin Telli aus Berlin.
Auch Maja gewann ihren Auftaktkampf mit 7:0 gegen Celine Eck aus Halle. Ihre nächste Begegnung gegen Emily-Chiara Drehmann aus Görlitz musste sich Maja leider geschlagen geben. Da Emily-Chiara das Finale erreichte, hatte Maja die Chance in der Trostrunde nochmal an den Start zu gehen. Hier besiegte sie die amtierende Vize-Deutsche Meisterin Geraldine Mallee aus Weimar mit 6:0 und erkämpfte sich damit verdient auf den Bronzerang.

Jamila Weiß ging bei den Mädchen U12 -35 kg an den Start. Für Jamila war dieser Start ein Wechsel in eine andere Gewichtsklasse. Nach drei Vorrundensiegen über Starterinnen aus Weimar mit 2:1, Staßfurt 7:0 und Solingen 3:0 stand Jamila im Finale gegen die Bronzegewinnerin der Deutschen Meisterin der Schüler von 2017 Johanna Sassenberg von Tae To Weimar gegenüber. Man merkte die Anspannung von Jamila an. Johanna kämpfte mit Taktik und gewann. Trotzdem kann sich Jamila über die Silbermedaille sehr freuen.

Joanne Simon und Lara-Isabelle Apel gingen mit weiteren 18 Starterinnen in der Gruppe U12+35 kg an den Start. Joanne verlor ihren Auftaktkampf knapp 2:3, da ihre Gegnerin ihre nächste Begegnung leider verlor, hatte Joanne keine Chance auf die Trostrunde. Lara-Isabelle gewann ihren ersten Kampf gegen Sophie Bengs vom Kimura Karate Magdeburg 2:0. In der nächsten Runde gegen Mia Wenk von Bushdio Waltershausen musste sich Lara-Isabelle leider geschlagen geben. Auch für sie leider keine Trostrunde, da ihre Gegnerin das Finale nicht erreicht hat. Dennoch zeigten die zwei sehr starke Kämpfe.

Bei den Jungen der Schüler U12 -40 kg gingen Linus Jünemann und Marcin Vögle an den Start. Marcin traf nach einem Freilos auf Lennox Römhild von Tae To Weimar und siegte mit 1:0. Im Poolfinale traf er auf seinen Dauerrivalen Leo Bäumer von Nippon Gotha. Marcin zeigte Kampfgeist und gewann 3:1. Im Finale wartete ein Thore Tschenisch, ein Landeskaderathlet von Brandenburg auf Marcin. Nach Ende der Kampfzeit stand es 0:0 und nun mussten die Kampfrichter den Sieger bestimmen. Hier hatte Marcin die Nase vorn und gewann die Goldmedaille. Linus kam leider über die erste Vorrunde nicht hinaus, auch sein Gegner erreichte das Finale nicht, so blieb auch für Linus die Trostrunde verwehrt.
Die Jungen ging auch noch bei den Manschaftskämpfen der U12 an den Start, mit Verstärkung Adian Koch von Bushido Waltershausen. In der Vorrunde besiegte sie das Team von Nippon Gotha mit 5:0. Im Finale wartete das Team aus der Ukraine auf das Team. Man merkte die Anspannung der Jungs an. Sie mussten sich der Ukraine geschlagen geben. Silber für das Jungenteam von Ken Budo Heiligenstadt.

Bei den Größeren gingen an den Start Marlon Henze (U16-57 kg), Nele Hunold (U14-40 kg) und Sarah Hunold (U18+59 kg).

Nele erkämpfte sich in ihrer Kategorie auf den Bronzerang. Marlon besiegte Max Böttcher vom SKIP Syke mit 5:0. In der nächsten Runde traf er auf den späteren Sieger Tim Gräfe von Staßfurth. Im Kampf um Platz 3 ließ Marlon nichts anbrennen und siegte mit 6:0. Marlon verstärkte noch das Team von Bushido Waltershausen. Das Team erkämpfte sich auf den Bronzerang.

Die einzige Starterin der Junioren an diesem Tag war Sarah Hunold. Sarah gewann ihre Vorrunden mit 8:0, 5:0 und im Finale gegen Emily Linke aus Erfurt mit 4:0.
Mit 3x Gold, 2x Silber und 5x Bronze erreichten wir einen hervorragenden 8. Platz in der Vereinswertung von 70 gemeldeten Vereinen.  Für unsere Starter war es der letzte Test für die bevorstehende Landesmeisterschaft am 10.03.2018 in Sondershausen.

Ken Budo Heiligenstadt e. V.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen