Anzeige

Riesen-Fettbrote und Schweinskopfessen - Die Niederorscheler Kirmes kommt wieder mit einigen Besonderheiten im Programm daher

Wo: Lindenplatz, Schützenstraße 11C, 37355 Niederorschel auf Karte anzeigen
Die gesamte Kirmesgesellschaft nach dem Kirmeshochamt mit Hammelpaar und Banner.
Die gesamte Kirmesgesellschaft nach dem Kirmeshochamt mit Hammelpaar und Banner. (Foto: Kirmesverein Niederorschel)
Anzeige

Wenn Niederorschel seine Kirmes feiert, dann gibt es da schon einige Besonderheiten. Dies einerseits, weil der Niederorscheler Kirmesverein mit immer neuen Ideen frischen Wind ins Programm bringt. Und andererseits, weil solche Dinge, wie die längsten Fettbrote des Eichsfeldes oder auch das nun bereits das vierte Jahr zelebrierte Schweinskopfessen ohnehin keine alltäglichen Highlights zu einer Kirmes darstellen.

Zum Auftakt der Kirmestage vom 14. bis 17. September gibt es zunächst einen großen Bandabend mit zwei Nachwuchsgruppen, nämlich „Freak out!“ sowie „Schmeckt anständig“. Neben frisch angestochenem Kirmesbier dürfen dabei auch schon die gut anderthalb Meter langen Fettbrote genossen werden.

Der Kirmesbaum - traditionell ist dies in Niederorschel eine Birke - wird am Samstag von den Kirmesburschen geholt und auf dem Lindenplatz aufgestellt. Zuvor schmücken jedoch die Kindergartenkinder mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern den Baum mit bunten Schleifen und Luftballons. Die Kids zeigen im Anschluss auch ein kleines Programm, unter anderem mit einem Kirmestanz. Zum Kirmesbaumsetzen wird auch das neue Hammelpaar proklamiert, welches dann über ein ganzes Jahr hinweg den Kirmesverein repräsentiert.

Sicher ein ganz besonderer Höhepunkt im Kirmesprogramm ist der große Festumzug mit zahlreichen Motivwagen, die sich sicher wieder auf sehr bildhafte Weise einiger politischer Themen annehmen werden. Der Umzugstross nimmt um 13.30 Uhr am Marktplatz Aufstellung.

Für die musikalische Begleitung wird der Spielmannszug „Stadtpfeifer“ aus Mühlhausen sorgen. Er ist es auch, der beim Pfarrer und am St.-Josefs-Haus zu den Ständchen aufspielt.

Für den Spaß der kleineren und ganz kleinen Gäste sorgt der Kirmesverein unter anderem mit einer Riesenrutsche sowie einer Hüpf- und Kletterburg.

Die gesamte Kirmesgesellschaft nach dem Kirmeshochamt mit Hammelpaar und Banner.
Jedes Jahr zum Frühschoppen gibt es traditionell ein Schweinskopf-Essen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige