Wieder Kühe mit Armbrust beschossen

Durch Pfeile verletzte Kühe auf einer Weide bei Großlöbichau. Foto: Polizei

Großlöbichau. Erst am 08. Januar wurden erneute Angriffe auf Kühe bekannt, die mit Armbrustbolzen beschossen wurden. Nun, nach vier Wochen, trat der Täter wieder in Erscheinung. In der Nacht zum 4. Februar wurden erneut vier Tiere der Koppel in Großlöbichau (Saale-Holzland-Kreis) mit mehreren Bolzen beschossen. Alle Tiere haben die Schüsse bisher überlebt.
Hinweise erbeten an die Kripo Jena unter 03641-810.

Autor:

Lokalredaktion Holzlandbote aus Hermsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.