Mega-Event in Rattelsdorf
Das 7. Traktorentreffen in Rattelsdorf lockte erneute tausende Besucher an

Impressionen vom 7. Traktorentreffen in Rattelsdorf am 9. September 2018.
111Bilder
  • Impressionen vom 7. Traktorentreffen in Rattelsdorf am 9. September 2018.
  • hochgeladen von Veit Höntsch

Immer mehr zum Familienfest mit Traktorenschau wandelt sich das Treffen der Landwirtschaftsmaschinen in Rattelsdorf. Wenngleich die Zahl der Maschinen stetig steigt - in diesem Jahr registrierten die Veranstalter zum 7.Traktorentrefen am 9.September bis Mittag 12.00 Uhr bereits 178 Fahrzeuge - tummelten sich doch auch deutlich mehr Kinder und Jugendliche im Seitentälerdörfchen. Bis zum Ende des Tages sollen es übrigens mehr als 200 gemeldete Aussteller (exakt 208)gewesen sein ... Der Erfolg kam nicht ohne Grund. Waren doch Eltern und Kinder des Weißbacher Kindergartens mit eingebunden. Während die jüngsten in der Mittagszeit ein kleines Programm aufführten, betreuten deren Eltern diverse Stände, von Softeis bis Bastelarbeiten. Natürlich gab es auch die nötigen Traktoren zu sehen. Von Deutz bis Lanz, von Belarus bis Eigenbau, selbst Ferrari und Porsche, alles war vertreten. Während die ältesten Trekker aus dem Jahr 1936 stammten, rochen die jüngsten noch "Fabrikneu". Selbst Landrat Andreas Heller, der sich zu einer kurzen Stippvisite in Rattelsdorf überreden lies, zeigte sich einmal mehr begeistert. "Ich habe selbst einen Traktor, ich kann die Begeisterung gut nachempfinden. Zumal hier das Ambiente passt" meinte er während seines Rundganges. Das Konzept der Schlepperfreunde, das Dorfbild mittels Traktoren abzuwandeln, für jeden Besucher etwas zu bieten, ging erneut auf. Mehrere Rattelsdorfer öffneten ihre Höfe, boten kulinarische Leckereien an, was wie bereits im Vorjahr, sehr gut bei den Besuchern ankam. Die gesamte Mischung von Aktivitäten war ausschlaggebend, dass auch die siebente Auflage des Traktorentreffens ein voller Erfolg wurde. So manch ein Teilnehmer ist auch schon seit sieben Jahren dabei - und kommt gern nächstes Jahr wieder. So Gunnar Hochstein aus Trockenborn. Im ersten Jahr kam er allein, so nach und nach brachte er weitere Trockenborner samt Fendt, Famulus und Co. mit. "Wir sind jetzt in Trockenborn acht Leute, die sich quasi zu einem kleinen Club (ohne jegliche Verpflichtungen) zusammen fanden, haben uns einheitliche T-Shirts anfertigen lassen, jetzt kommt hier und da auch mal ein Kind hinzu. Eigentlich könnten wir viel mehr sein, es hat ja nahezu jeder zweite im Dorf einen Traktor ..." sagt der Trockenborner und stößt mit den anderen auf den schönen Tag an. Nicht fehlen durften Dieter und Paul Hopisch mit ihrem Lanz. Beide sind ebenfalls seit dem ersten Treffen dabei und lassen sich ein solches Event nicht entgehen. "Auch Regen hätte uns nichts ausgemacht. Im Vorjahr sind wir mit dem Lanz bis nach Rügen und zurück gefahren, haben rund fünf Wochen ununterbrochen auf dem Traktor zugebracht. Aber mit solchem Wetter wie heute macht so ein Traktorentreffen natürlich noch viel mehr Spaß" sagt Dieter Hopisch. Während die meisten der ausgestellten Schätzchen im Dorf ein schönes Plätzchen fanden, mussten dennoch einige unterhalb des Dorfes abgestellt und zur Schau angemeldet werden. So machte die Rattelsdorfer Familie Schuster Stellplätze im Dorf frei, in dem sie einen Großteil ihrer sechs ausgestellten Maschinen vor dem Ort, statt vor dem Hoftor parkten. Werkzeuge zur Bodenbearbeitung, welche früher zum Einsatz kamen, fanden sich zu Hauf in der Dorfmitte. Einzig einige Erklärungen hierzu hätten noch da sein können - doch so viele Städter (die sich damit nicht auskennen) fanden nicht den Weg nach Rattelsdorf. Erstaunlich war, dass rund 90 Prozent der Aussteller per eigener Achse nach Rattelsdorf kamen - der weiteste nahm eine Anreise von 75 Kilometer (aus Gefell) auf sich.
Im kommenden Jahr steht die Schau übrigens unter dem Motto "Milchproduktion", war bereits jetzt zu erfahren.

Autor:

Veit Höntsch aus Hermsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.