Anzeige

Faschingsspaß für jedermann auf der Meusebacher Reeperbahn
Die erste Faschingsveranstaltung der 43.Meusebacher Faschingssaison bot Faschingsspaß pur

Anzeige

Meusebach. Zum "Faschingsspaß für jedermann auf der Meusebacher Reeperbahn" lud die Meusebacher Faschingsgesellschaft (MFG) am Sonnabend in die ehemalige Spatzenjägerhalle ein. Nunmehr in diese jedoch in die "Meusebacher Reeperbahn" umbenannt.Vor begeisterten Publikum tanzten die Quirlaer Funken und die Molbitzer Marschmädels nach bester Funkenmanier. Aus seiner Vergangenheit berichtete Klaus Bergner in der Bütt, aus der heraus auch später Hartmut Pohl alias Elfriede mit schlüpfrigen Weisheiten mächtig Gesprächsstoff lieferte. Lange bevor der Meusebacher Part startete, baute Präsident Torsten Schwarz als Highlight einen Beitrag der Molbitzer Gaudimotten in das Programm ein. Er kündigte die zwölfköpfige Truppe um Iris Lukes mit den Worten "Heute in Meusebach, morgen im Fernsehen" an, was deren Qualität in Wort, Gesang und Kostüm einmal mehr unterstreicht. Hatten sich die Molbitzer gar vorab mit den Meusebachern abgesprochen? Passend zum Meusebacher Thema studierten die Gaudimotten ein allerliebstes Stück rund um das Thema Liebe ein und boten es nicht nur bisher in Neustadt, sondern auch am Sonnabend in Meusebach dar. Wahre Tierliebe entwickelte sich zwischen Rudi Rentier und Resire(h), Desire(h) sowie letztlich auch Siggi Schluckspecht. Schlussendlich führte die Meusebacher Faschingsgesellschaft das Publikum direkt auf die Reeperbahn. Junge Burschen (Peter Seibt, Andre Putze, Christian Schmidt, Stefan Schmidt) tanzten aufreizend, heizten ordentlich ein, ehe die beiden Putzfrauen Klara (Kerstin Bergner) und Berta (Birgit Meister) sich mit Olivia Jones (Torsten Schwarz) zu einer kleinen Kieztour trafen. Dort beobachteten sie sternhagelvolle Matrosen (Fabian Schwarz, Roland Luft) und lauschten deren Gespräche über die Rotlichtszene, trafen auf Udo Lindenberg (Andreas Meister), der die Reeperbahn besang. Wurden natürlich von der Kiezstreife (Sylvia Preußner, Sylvia Schwarz) gefilzt und in letzter Minute von Olivia Jones vor schlimmeren bewahrt. Die Putzfrauenkolonne (Roland Luft, Volker Putze, Peter Löscher, Fabian Schwarz), welche in Meusebach wegen Qualitätsproblemen gefeuert wurde, schwang auf der Reeperbahn den Schrubber - für wenige Augenblicke. Schlussendlich trat der blonde Hans (Wilfried Schwarz) nochmals in Erscheinung - sehr zur Freude der beiden Putzfrauen und des Publikums.
Am 17.Februar findet in Meusebach noch eine weitere Kieztour, mit einigen anderen Gästen, statt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt