Theaterleute mit Thüringer Ehrenamtscard geehrt
Feierstunde aus Anlass des 15. Theaterstückes in Bockedra in der Bockerschen Festscheune

Feierstunde aus Anlass des 15. Theaterstückes in Bockedra. Gruppenfoto mit allen geehrten sowie dem 1. Beigeordneten, Dr. Dietmar Möller (re) und Schirmherrn Wolfgang Fiedler (hinten, mitte).
18Bilder
  • Feierstunde aus Anlass des 15. Theaterstückes in Bockedra. Gruppenfoto mit allen geehrten sowie dem 1. Beigeordneten, Dr. Dietmar Möller (re) und Schirmherrn Wolfgang Fiedler (hinten, mitte).
  • hochgeladen von Veit Höntsch

Aus Anlass der nunmehr 15. Theatertage in Bockedra im 16. Jahr des Bockerschen Heimatvereins lud der Gastgeber heutige und ehemalige Laiendarsteller des Theater in Bockedra (TIB) zu einer kleinen Feierstunde in die Kulturscheune ein. Die zweite Aufführung des Jubiläumsstückes "Heimkehr nach Bockedra" war noch keine halbe Stunde vorbei, als sich die Mitwirkenden des aktuellen Stückes gemeinsam mit Ehrengästen und eben jenen Akteuren der zurückliegenden Jahre in jenem Gebäude versammelten, welches die Mitglieder des Bockerschen Heimatvereins (BHV) vor einigen Jahre in unzähligen freiwilligen Stunden zu einem tollen Veranstaltungsort verwandelten, einfanden. Vereinsvorsitzender Professor Edgar Seim gab nach einleitenden Worten das Mikro weiter an den Schirmherrn, MdL Wolfgang Fiedler. Dieser erinnerte in seiner Rede daran, dass auch die Schauspielerei kein Pappenstiel sei, der Zeitaufwand für jeden Schauspieler mit Proben, Lernen der Rolle und allem was dazu gehört, mindestens 130 Stunden beträgt. Für so manchen auch noch mehr. Er würdigte den Einsatz eines jeden, der sich in die Arbeit des BHV bzw. besonders in das Theater einbrachte. Zugleich betonte er, dass es dem Autor aller Stücke, Ehrenfried Ehrhard, erneut gelang, trotz schwieriger Materie ein verständliches Stück auf die Bühne zu bringen. Er wünschte sich, dass eine derartige Institution wie das Theater in Bockedra noch lange Bestand hat. An die Worte Fiedlers schloss sich der 1. Beigeordnete, Dr. Dietmar Möller an. Ebenso wie der MdL verfolgte er das Geschehen in Bockedra seit dem ersten Theaterstück sehr genau, unterstützte den Verein und will trotz seines baldigen Ruhestandes dem TIB treu bleiben. Den Anlass der Feierstunde nutzte der stellvertretende Landrat, um einige engagierte Theaterleute mit der Thüringer Ehrenamtscard zu ehren. Sigrun Fickler-Giensch, Dirk "Jimmy" Giensch, Bernhard Häßner, Peter Reich, Gunter Schmidt sowie Ehrenfried Ehrhard und Edgar Seim erhielten die Auszeichnung vor versammelter Mannschaft. Da die Arbeit der Bockerschen Theaterleute sowie des Heimatvereins immer wieder aktuell und interessant in der diversen Medien dargestellt wurden (und hoffentlich auch in Zukunft werden), lag es Dr. Möller wie auch dem Bockerschen Heimatverein sehr am Herzen, auch die beiden Journalisten zu ehren, welche sich seit gut 16 Jahren intensiv mit der Materie "Großbockedra" und allem was dazu gehört, auseinander setzen. Carola Frindert und Veit Höntsch wurden ebenfalls mit der Ehrenamtscard geehrt.

Autor:

Veit Höntsch aus Hermsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.