Kleine "Leseratten" in Eisenberg feierlich ausgezeichnet

Von links: Tina Friedrich, Franziska Franke, Alisia Hofmann und Max-Ole Klobasa gehören zu den fünf ausgezeichneten Leseratten. Nicht im Bild ist Johannes Ole Appel aus Königshofen. Auch er wurde als Bester seines Jahrganges geehrt.
  • Von links: Tina Friedrich, Franziska Franke, Alisia Hofmann und Max-Ole Klobasa gehören zu den fünf ausgezeichneten Leseratten. Nicht im Bild ist Johannes Ole Appel aus Königshofen. Auch er wurde als Bester seines Jahrganges geehrt.
  • hochgeladen von Kerrin Viererbe

Ratten sind eigentlich nicht so gern gesehen. Anders ist das bei den Leseratten. Die Stadt Eisenberg und die Umgebung haben jetzt fünf ganz emsige, ganz fleißige Leseratten. Johannes Ole Appel (Grundschule Königshofen), Max- Ole Klobasa (Grundschule Eisenberg-Ost), Tina Friedrich (Grundschule "Martin Luther" Eisenberg) sowie Franziska Franke und Alisia Hofmann, beide von der Regelschule Eisenberg haben den Wettbewerb "Ich bin eine Leseratte gewonnen". Im Veranstaltungsraum der Bibliothek in Eisenberg gab es die Ehrung. Die fünf Mädchen und Jungs wurden als die Sieger bei den Acht- bis Zwölfjährigen ermittelt. Sie waren nicht nur fleißige Leser, sie beantworteten auch die Fragen im Leseheft richtig und sie malten laut Jury die schönsten Bilder.

Bibliotheksleiterin Petra Becher bezeichnete alle 50 kleinen und großen Teilnehmer aus den Grundschulen "Martin Luther", Ost (beide in Eisenberg), in Königshofen, aus der Regelschule Eisenberg und aus dem Förderzentrum Hermsdorf als Sieger. Die Wettbewerbsteilnehmer konnten selbst aus fünf verschiedenen Kinder-Büchern auswählen.

Jede Schulklasse, die sich beim Freizeit-Lesespaß für Schülerinnen und Schüler der Klassen drei bis sechs beteiligten, erhielt einen 30- Euro-Gutschein. Die Königshofener Grundschule in Königshofen bekam zusätzlich noch zwei Bücher überreicht. Allen Siegern herzlichen Glückwunsch!

Initiiert wurde der Wettbewerb von der Sparkassen- Kulturstiftung Hessen- Thüringen, vom Hessischen Literaturforum Leseförderung, und von der Landesfachstelle für öffentliche Bibliotheken Thüringens. Musikalisch umrahmt wurde die Ehrung von Liedermacher Wilfried Mengs aus Etzdorf.

Autor:

Kerrin Viererbe aus Hermsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.