Köhler- und Landsknechtsfest in Alt-Meusebach war zugleich Filmpremierie von Köhlerfilm

Roland Wozniak präsentiert seine Filme
87Bilder
  • Roland Wozniak präsentiert seine Filme
  • hochgeladen von Veit Höntsch

Alt-Meusebach. Ungewöhnlich begann am Sonnabend das diesjährige Köhler- und Landsknechtsfest in Alt-Meusebach.

Der, in Steinach wohnende, Roland Wozniak - besser bekannt als Roland von Georgenberg - präsentierte erstmalig seine Dokumentation „Wo die letzten Meiler rauchen“.
Dieser Film entstand auf Anregung der Volkskundlichen Beratungs- und Dokumentationsstelle für Thüringen unter anderem in Meusebach. In deren Auftrag erstellte er bereits mehrere Filme über aussterbendes Handwerk in Thüringen.
So entstanden nahezu letzte Zeitzeugen der traditionellen Thüringer Arbeitswelt. Den Einstieg in das Filmgeschäft startete Wozniak übrigens auch mit einem Film über Alt-Meusebach: „Kanonen für Sharjah“, welchen er am Sonnabend ebenfalls zeigte.
Während er damals Dieter Schulze bei der Kanonenherstellung über die Schulter schaute, stand bei der aktuellen Doku Petra Schulze und die Holzkohleherstellung im Fokus. „Mit der heutigen Vorführung haben wir den richtigen Premierenstandort und die optimale Verbindung - zum Köhler- und Landsknechtsfest“.

Zwischen Kanonensalut zur Eröffnung und Beendigung des Festes stand das mittelalterliche Treiben im und um das Mittelalterdorf im Blickpunkt der Besucher. Klänge und Tänze aus früheren Jahrhunderten, Vorführungen alter Handwerkskunst und natürlich Gauklereien von Roland von Georgenberg liesen das Fest wieder zu einem Highlight werden.

Die Auftraggeber, Dr. Gudrun Braune und Dr. Peter Fauser von der Volkskundlichen Beratungs- und Informationstelle für Thüringen kamen übrigens selbst zur Premiere der Dokumentation über das selten gewordene Handwerk. Finanziert wurde dieser Film, wie zahlreiche andere Werke Wozniaks auch, vom Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft.

Weitere Dokumentarfilme von Roland Wozniak sind: „Der Kasperkopfschnitzer“, „Der letzte Pferdchenmacher“, „Der letzte Peitschenstockmacher“ oder „Der letzte Rauchwarenzurichter“.

Allesamt sind unter dem Label „Guckkasten TV“ erschienen und in Zusammenarbeit mit SON-Film entstanden.

Autor:

Veit Höntsch aus Hermsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.