Anzeige

Weihnachten kann kommen - die Sammelstelle "Rodawerkstatt" Stadtroda steuert 141 Geschenke bei

Wo: Rodawerkstatt, Taschenweg 2, 07646 Stadtroda auf Karte anzeigen
In Reih' und Glied stehen die fertig gepackten und kontrollierten Geschenkekartons, müssen nur noch in die (unter dem Tisch stehenden) Transportkartons gepackt werden. Andrea Burgold (3.v.l.) bereitete mit ihrem Team alles so weit vor.
In Reih' und Glied stehen die fertig gepackten und kontrollierten Geschenkekartons, müssen nur noch in die (unter dem Tisch stehenden) Transportkartons gepackt werden. Andrea Burgold (3.v.l.) bereitete mit ihrem Team alles so weit vor.
Anzeige

Das Schuhkarton-Sammeln ist vorerst beendet.
Zumindest für die nächsten knapp elf Monate.

Die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" ist für dieses Jahr nahezu abgeschlossen. Lediglich für die großen Sammelstellen, von denen aus die Geschenke per Spedition in den nächsten Tagen in die Empfängerländer gehen, müssen noch die fertig kontrollierten Pakete in große Versandkartons packen.

So auch die Rodawerkstatt in Stadtroda. Dort kamen bis zum 15.November insgesamt 141 Schuhkartons an. Diese mussten, aus zollrechtlichen Gründen, allesamt einzeln nochmals kontrolliert werden, stehen jetzt für die Abholung bereit.
"So einige Pakete mussten wir noch einmal neu packen, da nicht alle Richtlinien beachtet wurden. Unter anderem waren gebrauchte Spielzeuge, aber auch Süssigkeiten mit Gelatine oder zu kurzem Mindesthaltbarkeitsdatum drin. Das mussten wir aussortieren, suchen hierfür jetzt andere geeignete Empfänger. diesbezüglich schweben uns Kindergärten der Umgebung, oder auch Kinderstationen der Krankenhäuser vor. Das wird in den nächsten Tagen noch geklärt. Vernichtet wird in jedem Fall nichts" so Koordinatorin Andrea Burgold.

Sie freute sich sichtlich, dass nach dem zunächst schleppenden Beginn doch noch eine so große Anzahl an Geschenken zusammen kam. "Das wird dann sicher im nächsten Jahr noch mehr, wenn es sich weiter herumgesprochen hat, dass wir eine zentrale Annahmestelle hierfür sind".

Mit vier Mitarbeitern der Rodawerksatt hat Andrea Burgold in den letzten Wochen alles für ein Kinderlächeln in benachteiligten Regionen vorbereitet. Nun müssen nur noch die Spediteure die Lieferung rechtzeitig in die Bestimmungsorte bringen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige