Hermsdorf - Natur

Beiträge zur Rubrik Natur

Den Fuchs zur Paarungszeit zu jagen sei besonders abartig, findet der Wildtierschitz Deutschland e.V.
2 Bilder

Kritik von Wildtierschutz Deutschland zur Fuchsjagd der Hegeringe

Wenn an den kommenden Wochenenden etliche Kleintierjäger auf beinahe zu behaglichen Wohnzimmern ausgebauten Hochsitzen auf den Fuchs warten, hat das einen guten Grund. Während der Paarungszeit sind die ansonsten sehr achtsamen Tiere eher unvorsichtig und eine leichte Beute für die Jäger der Region und ihre geladenen Jagdgäste. Scharfe Kritik an dieser Freizeitveranstaltung übt Lovis Kauertz, Vorsitzender von Wildtierschutz Deutschland: „Was die Hegeringe da veranstalten, ergibt keinen Sinn....

  • Erfurt
  • 06.01.16
  • 298× gelesen
  •  13
Kräuterwiese
2 Bilder

Winterbeschäftigung

Im Winter endlich, wenn meine Kräuter gesammelt und verarbeitet sind, der Garten ruht, male ich meine Eindrücke aus der Natur: dieses mal Holzkisten, bepackt mit kleinen Weihnachtsgeschenken für meine Töchter. Einen Guten Rutsch wünsche ich allen Lesern!

  • Hermsdorf
  • 29.12.15
  • 89× gelesen
Vogelbeobachtung im Winter
2 Bilder

Thüringen sucht fleißige Vogelzähler

Naturfreunde aufgepasst: NABU Thüringen führt auch 2016 die Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“ durch. Vom 8. bis 10. Januar 2016 findet zum sechsten Mal die bundesweite „Stunde der Wintervögel“ statt. Der Naturschutzbund (NABU) Thüringen ruft Naturfreunde auf, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. Eventuell lassen sich neben den klassischen Wintergästen vermehrt Zugvögel wie Hausrotschwanz, Zilpzalp, Mönchsgrasmücke...

  • Erfurt
  • 29.12.15
  • 205× gelesen
Seifenkrautwurzel
5 Bilder

Sammelzeit für Wurzeln

Nicht Möhren, Rübe - sondern Seifenkraut, Löwenzahn, Beinwell, Eibisch und Liebstöckel, bekannt unter den Namen "Maggikraut". Die Wurzel des Liebstöckels an Soßen verarbeitet, hat den Geschmack von Maggi, daher diese Bezeichnung. Der Löwenzahn verbleibt bis November in meinen Garten, die Wurzel ist jetzt stark genug, um sie zu verarbeiten. Diese mische ich mit Queckenwurzel zu einem entschlackenden und vom unnötigen Ballast befreienden Tee. Beinwellwurzel koche ich mit Schmalz zu einer...

  • Hermsdorf
  • 21.11.15
  • 143× gelesen
Morgennebel, Blick von Bobeck nach Hermsdorf
8 Bilder

Herbst - Tee

Eigentlich ist die Teesammelzeit abgeschlossen. Das warme Wetter läßt aber noch einigen Pflanzen die Möglichkeit um zu blühen und wachsen. Dazu gehört die "Thüringer Minze", ein Abkömmling der "Acker- und der "Ährenminze". Daher vermehrt sie sich nur über Wurzelausläufer und bildet keine Samen. Ihr Geruch ist der der "Mitcham - Minze" ähnlich, der Geschmack hervorragend. In meinem Garten gedeiht die "Ackerringelblume" und daneben die "Gartenringel- blume". Beide haben fast die selben...

  • Hermsdorf
  • 01.11.15
  • 97× gelesen
das Teehäuschen im Drackendorfer Park
8 Bilder

Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Novalisweg

Auf Dichters Spuren führt der Weg von Jena nach Schlöben im Saale-Holzland-Kreis. Die blaue Blume der Romantik ziert den Novalisweg. Ein Tipp von Birgit Liebold, Marketingleiterin von JenaKultur. WEG-Einstimmung: Novalis, eigentlich Georg Philipp Friedrich Freiherr von Hardenberg (1772 bis 1801), war ein deutscher Schriftsteller der Frühromantik, Philosoph und Bergbauingenieur. In seinem Romanfragment „Heinrich von Ofterdingen“ beschreibt Novalis eine lichtblaue Blume als Synonym für...

  • Jena
  • 23.10.15
  • 663× gelesen
Kornelkirsche
6 Bilder

Wilde Früchtchen

Wilde Früchtchen - die haben es in sich! Schon längst vergessen und doch so wertvoll sind Mispel und Kornelkirsche. Vor vielen Jahren, während einer Arbeit In Mennewitz entdeckte ich ihn, den wunderschönen alten Mispelbaum. Zwei Zweige schnitt ich von ihm ab, steckte diese in die Erde und daraus wuchsen schöne Bäume. Einer fand in der Wildhecke einen Platz, wo er ungehemmt wachsen kann, einer steht vor dem Haus. Denn er kann beliebig in Form gehalten werden. Die Früchte wurden gegessen,...

  • Hermsdorf
  • 21.10.15
  • 84× gelesen
Igelmutter zieht um
3 Bilder

Igelwanderung

Der Winter ruft zur Eile, wird die Igelmutter denken, denn sie trägt ihre beiden Jungen zu einem zweiten Nest, aus viel Laub erbaut, zwischen Nachbar`s und unseren Schuppen. Der Geburtsort der beiden Kleinen war unter dem Holzhaufen, dort konnten wir sie im Sommer beobachten. Die Igelkinder sind vertraut mit uns, durchaus nicht scheu. Nahrung finden sie in unseren Naturgarten genug. Ein Zufüttern mit Katzenfutter halte ich für bedenklich. Ich glaube nicht, das solches Körperfett für die...

  • Hermsdorf
  • 16.10.15
  • 173× gelesen
Aubergine
6 Bilder

Das alte Gewächshaus

Vor vielen Jahren, nach dem Hausbau, legte ich den Garten an. Von meinen Eltern bekam ich das Gestänge eines Gewächshauses. Der Garten ist hängig, daher stellte ich es unten, wo Schichtenwasser austritt, auf. Darum ist es stets feucht genug und Gießwasser aus dem Fass läuft von allein über einen Schlauch nach unten. Die Folie stammt aus DDR Zeiten und ist unverwüstlich. Meist ziehe ich Gurken. Hinzugekommen ist Aubergine und Paprika. Die Aubergine schmeckt übrigens intensiver als gekaufte...

  • Hermsdorf
  • 02.10.15
  • 187× gelesen
Franziskas Kräuterregal
6 Bilder

Der "Apfel fällt nicht weit vom Stamm..."

Das Sprichwort "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm" kam mir in den Sinn, als ich das Küchenregal meiner Tochter betrachtete. Kräuter, Kräutersalz, kandierte Blüten, trockene Kirschstiele kombiniert mit Kochbüchern aus Thüringen. Franziska besuchte ich in ihrer neuen Heimat Bayern. Dort setzt sie meine Tratition der Kräutersammlung fort. Ich war besonders angetan von ihren kandierten Blüten. Der Duft der Veilchen und Rosenblätter kombiniert mit dem Geschmack dieser Blüten ist einfach...

  • Hermsdorf
  • 10.09.15
  • 81× gelesen
Kräutertrocknen
8 Bilder

Spätsommerliche Gäste

Endlich, der warme Sommerregen in meinem Bobecker Kräutergarten brachte die Minzen und Kräuter wieder zum Wachsen. Für den Wintervorrat an Tee, Heilkräutern und Gewürze benötige ich jede Menge davon. Die Herbstastern bringen die ersten Blühten hervor, die wilde Fetthenne hat ihre zweite Tracht Blühten geschoben. Nun wird sie von den Fetthennenbläuling besucht, deren Raupen diese Fetthenne erst zum Fraß dienten. Im Juni wurde die Pflanze fast völlig kahl gefressen, danach wächst sie wieder...

  • Hermsdorf
  • 26.08.15
  • 99× gelesen
  •  1
Zauneidechse
7 Bilder

Wer nascht am Knollenfenchel?

Na so etwas, jahrelang warte ich schon auf die Rückkehr des Schwalbenschwanzes, einen beeindruckender Falter, den es früher sehr oft gab. Nun entdeckte ich gleich zwei Raupen am Knollenfenchel. Normalerweise frißt sie an Dill, Wilde- oder Gartenmöhre. Diese beiden Exemplare werden sich bald im Boden, verpuppen. Meine Kinder hatten schon das Glück, Falter zu beobachten, die frisch aus dem Boden schlüpften. Der Admiral, der Trauermantel, der Kolibrifalter und verschiedene Bläulinge waren...

  • Hermsdorf
  • 18.08.15
  • 93× gelesen
Goldene Pflaumen
7 Bilder

"Lockendes Gold"

wirken diese kleinen Pflaumen, die ich eben erntete. Wunderbare Früchte von Bäumen, die wir vor 20 Jahren pflanzten. Damals waren wir mit unseren noch kleinen Mädchen bei Albersdorf spazieren. Die Straße war mit Pflaumenbäumen begleitet, aus ihnen wuchsen die Veredlungsunterlagen hervor, alles bunte und verschiedene Sorten. Diese sähten wir aus, und pflanzten sie überall an die Ränder unserer Wiesen. Nun bin ich froh darüber, sie ernten zu können. Denn sie vertragen diese Trockenheit und...

  • Hermsdorf
  • 13.08.15
  • 74× gelesen
Ansatz des Öles
5 Bilder

Olitäten = Öle und Tinkturen

Die Kraft der Sonnenstrahlen Wer kennt diese Kraft nicht, vielleicht in Form eines Sonnenbrandes? Doch gegen jedes Zipperlein ist ein Kraut gewachsen. Nun kommt ein Kraut in das Spiel, welches eigentlich als "Sonnen empfindlich machend" gilt, aber das Gegenteil ist der Fall. Das Johanniskraut. Es ist nun die Zeit, ein Öl anzusetzen, denn es blüht und die Sonnenstrahlen sind intensiv genug um aus gelben Öl ein Rotes entstehen zu lassen, das sogenannte "Rotöl". Man nehme Blüten des...

  • Hermsdorf
  • 08.08.15
  • 90× gelesen
19 Bilder

Zum Kiffen zu schade - Cannabis im Überfluss, aber nicht für einen Joint auf dem Acker in Zeulenroda

Berauschende Innovationen und Irrwege im Glückstaumel: Industriehanfanbau in Läwitz im Thüringer Vogtland 64 Hektar Hanf stehen am Zeulenrodaer Meer nahe Pahren. Von diesem Feld werden 450 Tonnen Hanfstroh geerntet und weiterverarbeitet. Größte Thüringer Hanfplantage mit 82,5 Millionen Pflanzen auf einem 33-Hektar-Feld in einem Ortsteil von Zeulenroda-Triebes entdeckt. Nein, das ist keine Polizeimeldung. Aber auch Kiffer brauchen sich ­keinerlei Hoffnung auf Tonnen von Gras zu...

  • Zeulenroda-Triebes
  • 07.08.15
  • 1.071× gelesen
  •  18
Blaues Wunder Heidelbeere
2 Bilder

Heidelbeerzeit

Die Heidelbeere, das kleine blaue Wunder aus dem Wald. Man sagt, je kleiner die Früchte um so gößer der Inahlt dieser. Und es ist wahr, denn Pektine, Gerbstoffe, Provitamin A, Vitamin B-Komblex und Vitamin C sind ihre Stärken. Die Gerbstoffe und Pektine entfalten ihre Wirkung erst am Ort des Geschehens, im Darm. Sie umhüllen die kranke Schleimhaut, lassen sie absterben und neue wird gebildet. Die Wirkung bei krankhaften Durchfall ist gegeben. Auch die "Seele", begleitet von mitunter schwer...

  • Hermsdorf
  • 07.08.15
  • 92× gelesen
Blüte des Tulpenbaumes.
5 Bilder

Meusebacher Tulpenbaum steht wieder in voller Blüte

In voller Blütenpracht steht der, mehr als 200 Jahre alte, Tulpenbaum (Liriodendron Tulipifera) am Fuße des Forsthauses derzeit. Tausende Blüten zieren den prachtvollen Baum, wodurch auch eine Unzahl von Bienen angelockt wird. Bereits beim Besteigen der Stufen ist das laute Summen zu hören, wird von Schritt zu Schritt intensiver. Die Blüten des Tulpenbaumes sind erst bei genauem Betrachten zu sehen. Obwohl vor einigen Jahren der mächtige Baum auf Grund austretender Flüssigkeit als...

  • Hermsdorf
  • 19.06.15
  • 326× gelesen
  •  3

Zum Jubiläum eine Runde Natur für Thüringen

NABU-Kampagne zum 25-jährigen Jubiläum: 10.000 Samentütchen für interessierte Bürgerinnen und Bürger! Anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums startet der Naturschutzbund (NABU) Thüringen die Kampagne „Mehr Natur für Thüringen“. „Wir möchten unser Jubiläumsjahr zum Anlass nehmen, um Thüringen ein kleines Stück Natur zu schenken. Deshalb werden wir zu unserem Geburtstag 10.000 Samentütchen mit einer Wildblumenmischung an Bürgerinnen und Bürger verteilen, die dann selbst aktiv etwas für die Natur...

  • Jena
  • 01.06.15
  • 165× gelesen
Blick von der Obstallee Tilleda Richtung Kyffhäuser.
26 Bilder

Thüringen zu Fuß - W wie Weg: Kyffhäuserwanderweg

Diesen Weg empfiehlt Eckhard Geyer vom Landratsamt Kyffhäuserkreis, Sachgebiet Tourismus. WEG-Name: Das Kyffhäusergebirge ist der Namensgeber für die gesamte Region, für den Kyffhäuserkreis, für das Kyffhäuserdenkmal und für den Kyffhäuserwanderweg. Der Kyffhäuserwanderweg trägt das Zertifikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ und ist mein Tipp. WEG-Einstimmung: Wer kennt sie nicht, die wohl bekannteste aller deutschen Sagen, die Sage vom schlafenden Kaiser Barbarossa (Rotbart). Tief...

  • Artern
  • 15.05.15
  • 520× gelesen
Jugendliche zur "Stunde der Gartenvögel".

Wer piept denn da? „Stunde der Gartenvögel“ vom 8. bis 10. Mai

Was in Thüringen so alles piept, möchte der Naturschutzbund (NABU) Thüringen mit seiner alljährig stattfindenden Vogelzählaktion in Erfahrung bringen. Während der bundesweiten „Stunde der Gartenvögel“ vom 8. bis 10. Mai sind Naturfreunde in ganz Deutschland aufgerufen, eine Stunde lang die Vögel in ihrem Garten, vom Balkon aus oder im Park zu beobachten, zu zählen und für eine gemeinsame Auswertung zu melden. Rund 43.000 Vogelfreunde hatten im vergangenen Jahr mitgemacht und insgesamt eine...

  • Erfurt
  • 06.05.15
  • 166× gelesen
Marc Henrichmann

„Der Wolf gehört ins Jagdrecht“

Der Geschäftsführer der Stiftung natur+mensch im Interview. Marc Henrichmann ist seit Mai 2014 Geschaftsführer der Jägerstiftung natur+mensch. Der Rechtsanwalt und Kommunalpolitiker (CDU) aus Havixbeck (Nordrhein-Westfalen) äußert sich im Interview über die aktuelle Häufung der Wolfssichtungen in Deutschland. Herr Henrichmann, die Sichtungen von Wölfen in Deutschland nehmen zu. Freuen Sie sich über die Rückkehr? Selbstverständlich betrachten wir Jäger den Wolf als eine Bereicherung für...

  • Erfurt
  • 16.04.15
  • 306× gelesen
  •  3
Zwei Wölfe
Foto: NABU/S. Zibolsky
6 Bilder

Der Wolf mag es beim Jagen bequem

Er kann furchtbar anrührend heulen, soll sechs Geißlein auf einmal fressen können, jungen Mädchen und alten Frauen nach dem Leben trachten. Seit Jahrhunderten gilt der Wolf als Sinnbild für alles Böse. Doch wie gefährlich ist er wirklich? Silvester Tamás, Sprecher der beim NABU angesiedelten Landesarbeitsgruppe Wolf, weiß die Antwort. Wie viele Wölfe gibt es in Thüringen? Wir haben den Nachweis für eine Wölfin. Sie lebt auf dem Standortübungsplatz "Gotha-Ohrdruf". Ein Foto vom 11. März...

  • Weimar
  • 13.03.15
  • 836× gelesen
  •  21
So sah das Roda-Wehr am Stadtrodaer Ortseingang vor vielen Jahrzehnten aus. Davon ist heute nahezu nichts mehr zu erkennen. Repro: Veit Höntsch
4 Bilder

Wird der Hochwasserschutz tatsächlich groß geschrieben? In Stadtroda scheiden sich die Geister

"Das nächste Hochwasser kommt bestimmt!" Mit dieser Aussage konfrontiert der Stadtrodaer Eitel Glück seit beinahe zwei Jahren Mitarbeiter der Stadtrodaer Stadtverwaltung. Bislang ohne Erfolg. Er bezieht sich dabei konkret auf das Rodawehr am Ortseingang Stadtroda aus Richtung Tröbnitz kommend, welches längst kein Wehr mehr ist. "Anfang der 50-er Jahre war es noch ein Schmuckstück, die Wehranlage neben der Neustädter Straße. Sie hatte fünf Schützen von insgesamt 14,5 Meter Durchlass, eine...

  • Hermsdorf
  • 06.03.15
  • 289× gelesen
  •  2
Gisela Stang wirbt für den "Langen Tag der Natur" in Thüringen"
2 Bilder

"Langer Tag der Natur" möchte für Natur in Thüringen begeistern

Natur pur erleben! Am 12. und 13. Juni 2015 lädt der NABU lädt Bürgerinnen und Bürger in die wunderschöne Natur Thüringens ein. „Auch in diesem Jahr starten wir, zum fünften Mal einen „Langen Tag der Natur“ für Thüringen“, sagt Gisela Stang, die Projektkoordinatorin der Veranstaltung. Mittlerweile sind schon 19 Veranstaltungen gemeldet. Zum Beispiel wird es eine Kräuterwanderung, vogelkundliche Führung, Lama-Wanderung, Nachtfalterfang und sogar eine Aktion zum GEO-Tag der Artenvielfalt geben....

  • Erfurt
  • 05.03.15
  • 218× gelesen
  •  1

Beiträge zu Natur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.