"Haide jibts Ardäbbel unn Karbsmus"

Der Gelbe Zentner auch als Thüringer Kürbis genannt
3Bilder
  • Der Gelbe Zentner auch als Thüringer Kürbis genannt
  • hochgeladen von Irina Baumann

"Heute gibt es Kartoffeln und Kürbismus"

Ach, ist das alte Renthendorf`sch ein schöner Dialekt. Leider können ihn nur noch wenige so sprechen, denn dieser wird kaum überliefert.
Kürbismus - eine ebenso seltenes Gericht, dessen Rezeptur kaum so original niedergeschrieben wurde.

Der Gelbe Zentner - Thüringer Kürbis

Er wird riesig und "Zentner" schwer, er hat eine netzartige, warm - gelbe Oberfläche und ein schönes kräftig gelbes und fasriges Fruchtfleisch.
Er ist der ein`zigste Kürbis, der für dieses Gericht zu verwenden ist, oder dieses Gericht wurde gerade wegen diesen Kürbis erdacht. Wie auch immer, es schmeckt wunderbar!

Kürbismus als einfaches, gesundes Essen

Man sagt ja immer, früher gab es wenig und schlechtes Essen. Das ist genau falsch, heute gibt es zu viel und ungesundes Essen.
Gerade die einfachen Dinge wie Kraut, Kartoffel, Kürbis, Möhre und viele andere Gemüse, welches in unserer Landschaft bestens gedeiht, tragen zur gesunden Ernährung bei.
Wenn so ein Kürbis aus seiner Ecke im Garten hervor wächst und sich prächtig entwickelt ist das immer wieder ein Phänomen. Auch Kinder hätten ihre Freude daran, mehr, als auf ein Stapel gespritzter Bananen im Supermarkt zu gucken. 

Rezept für das Kürbismus

Zutaten: 1/2 geschälter und ausgehöhlter Gelber Zentner, in Stücke geschnitten
 1 Zwiebel 
 5 Streifen Speck
 3 Eier
 knapp 1/2 l Milch (kochend) 
 kräftig Salz und Pfeffer
 Butter
 eine große Pfanne
Zubereitung: - die Kürbiswürfel weich kochen, aber so kurz wie möglich, damit nicht   allzuvielNährstoffe entfleuchen.
  - die weichen Stücke in einem Kartoffelsack geben und die Flüssigkeit    abtropfen lassen
  - den Inhalt des Kartoffelsackes in eine Schüssel geben die Eier, Salz und   Pfeffer unterrühren
  - diese Masse mit der kochenden Milch brühen und kräftig unterschlagen,     bis sich eine festere Konsistenz bildet
  - die Zwiebelwürfel im Speck in der  Pfanne andünsten bis sie etwas    Farbe angenommen haben
  -den Mus darüber geben etwas glatt streichen und kräftig mit Butterstücken
  belegen.

Diese Pfanne in der Ofenröhre solange bei 200° C backen, bis die Butter bäckt und die Oberfläche vom Mus Farbe annimmt.
Dazu gekochte Kartoffeln und eventuel, nach belieben, gebratene gerräucherte Bratwurst.

Wer diesen Kürbis gerne anbauen und später kochen möchte, den verschenke ich im Herbst gerne 2-3 Körner - für das Gartenjahr 2018 

Autor:

Irina Baumann aus Hermsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.