Teilhaben am ganz normalen Leben

Die Ergotherapeuten Christin Viererbe und Sebastian Herrmann (hi.) mit Tagesstättenbesucherin Silke und deren Tochter.
3Bilder
  • Die Ergotherapeuten Christin Viererbe und Sebastian Herrmann (hi.) mit Tagesstättenbesucherin Silke und deren Tochter.
  • hochgeladen von Kerrin Viererbe

Aktion Mensch unterstützt Tagesstätte des Reha-Zentrums Stadtroda

Die Besucher, die der Einladung anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Rehabilitations-Zentrums Stadtroda gefolgt waren, nahmen an diesem Tag auch das Angebot von Sebastian Herrmann und Christin Viererbe gern wahr, die Tagesstätte zu besuchen, in der die beiden Ergotherapeuten 14 Besucher betreuen.

Diese ist das „jüngste Kind“ des Reha-Zentrums und zog erst kürzlich aus der Roda-Werkstatt in ein größeres Domizil in der Straße des Friedens 13 um. Einheimische kennen das Gebäude auch als „Haus Felicitas“, in dem viele Jahre der Frauenverein ansässig war.
Der Umzug erfolgte genau am 1. Geburtstag der Tagesstätte: dem 17. Mai. Ein glücklicher Umstand für die Mitarbeiter und - insbesondere am Tag der offenen Tür - für viele Neugierige, dass die Tagesstätte jetzt über einen neuen Kleinbus verfügt. In ihm konnten sie bequem in Gruppen von der Roda-Werkstatt zur Tagesstätte transportiert werden – und wieder zurück. Dank der Aktion Mensch, die den Bus finanzierte. Also auch Dank vieler Lotteriespieler – der „Glücksritter“ mit sozialem Denken.

Künftig wird er für die Besucher der Tagesstätte genutzt – beispielsweise für Tagesausflüge. Das sind Menschen aus der Region mit unterschiedlichsten psychischen Erkrankungen, bei denen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben als auch an Ausbildung und Arbeit im Vordergrund steht und das Ziel der täglichen therapeutischen Arbeit ist. In den beiden Gruppenräumen, dem Werkraum, dem Kerzengießraum, der Therapieküche und dem Speiseraum kann dieses Konzept mittels einer vielschichtigen Therapie umgesetzt werden. Weiterhin stehen ein Rückzugsraum mit Bibliothek, Sanitäreinrichtungen und zwei Büroräume zur Verfügung, ein Sportraum soll folgen.

Eine befreundete Gruppe einer Tagesstätte in Gera, die die Gelegenheit des Besuches ebenfalls nutzte, staunte nicht schlecht über die großzügigen Räumlichkeiten in Stadtroda. Zudem informierten sie sich genau über die Inhalte der Arbeit sowie die Tagesabläufe hier und konnten sicherlich manche neue Idee für ihre Arbeit mitnehmen.

Autor:

Kerrin Viererbe aus Hermsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.