Ehrenamt macht die Gesellschaft stark
Erneut sind 7 Ehrenamtliche bereit, Hilfe zu übernehmen

Sieben Ehrenamtliche erhielten im Rahmen des Ehrenamtstages in Steinbach-Hallenberg ihre Zertifikate und beginnen nun ihren Dienst im Thüringer Kinderhospizdienst. Sie werden in betroffenen Familien im Raum Erfurt, in Weimar, Eisenach, Leipzig und Schmalkalden im Einsatz sein. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Kinderhospiz in Tambach-Dietharz, erhalten betroffene Familien eine nachhaltige Unterstützung über die Zeit des stationären Aufenthaltes hinaus. Ehrenamtliche Familienbegleiter sind für betroffenen Familien eine Brücke zur Teilhabe am soziale Leben.

Steinbach-Hallenberg/Schmalkalden. Anfang November wurde in Steinbach-Hallenberg in den Räumen der Firma Hehnke GmbH & Co. KG der Ehrenamtstag die Themen „Trauer und Schuld“ beleuchtet. Dazu trafen Ehrenamtler aus ganz Thüringen, die bereits die Funktion des Familiengleiters ausfüllen, auf diejenigen, die sich in einer gut einjährigen Zusatzausbildung neu haben ausbilden ließen. Sieben neue Familienbegleiter bekamen Ihre Zertifikate übergeben.

Mit dabei auch Ehrenamtlerin Katharina Nöthlich aus Floh-Seligenthal. Sie arbeitet bereits mit einer Familie zusammen und berichtet aus ihrer Arbeit: „Ich betreue ein schwer krankes Kind immer dann, wenn Eltern und Geschwisterkinder gemeinsame Unternehmungen machen wollen.“ Dies wäre sonst für diese Familie nicht möglich. „Wertvolle Tipps im Umgang habe ich von der Mutter bekommen, die Ausbildung zum ehrenamtlichen Familienbegleiter hatte ich da bereits abgeschlossen. Zuerst schauten wir gemeinsam, wie es klappt. Später haben sich der Junge und ich tolle Nachmittage und Abende gemacht. Wir spielen und essen gemeinsam und beenden schließlich den Tag, indem ich ihn ins Bett bringe. Auch mit einem Geschwisterkind entwickelte sich ein liebevoller Kontakt. Unternehmungen, in denen die Schwester mal die volle Aufmerksamkeit bekommt, sind eine Bereicherung. Aber auch das Vermitteln von Kontakten und Netzwerken, die der Familie helfen können, gehören zu meiner Arbeit. Dank der guten Vernetzung unseres ambulanten Kinderhospizdienstes, bieten sich viele Möglichkeiten. Einfach nur das Zuhören, wenn es mal wieder Probleme gibt und ihnen diese Zeit zu schenken, auch das ist für meine betreute Familie wichtig“, erzählt Frau Nöthlich von ihrer Arbeit.

Und weiter: „Mir ist all das möglich durch ein gutes Zeitmanagement und eine gute Planung. Ebenso dadurch, dass eine stetige Weiterbildung angeboten wird. Als Familienbegleiter ist man eingebettet in den ambulanten Thüringer Kinderhospizdienst. Bei jeder Sorge und jedem Problem wird mir geholfen, ob nun bei den regelmäßigen Treffen der Ehrenamtlichen oder bei Einzelgesprächen. Meine ehrenamtliche Tätigkeit gibt mir mehr, als ich dafür investiere. Sie ist mir eine Herzensangelegenheit.“

Die Ausbildung zum Familienbegleiter für 2020 ist bereits in Planung und in allen Regionalbüros oder unter Rufnummer (Tel. 03631 / 4608910) kann eine Information und die Anmeldung zum Kurs erfolgen.

Inhalte: Wir haben die Auszubildenden in 8 Einheiten (100 Std.) auf Grundlage des Curriculums des Bundesverbandes Kindehospiz e.V. ( dem Dachverband, dem wir angehören) geschult und alle Teilnehmer haben ein 40 Std. Praktikum bei uns im Kinderhospiz in Tambach- Dietharz absolviert. Die Themen des Kurses sind u.a. – Meine Motivation für diese Arbeit/ Selbstreflexion; Die Familie als System; Pflege verstehen; Familienbegleitung und Koordination; meine Kraftquellen, Trauerbegleitung.

Jana Schmidt: Regionalbüro Schmalkalden, Stumpfelsgasse 4, 98574 Schmalkalden
Tel.: 49 (0) 3683 . 466 5810; Fax.: +49 (0) 3631 . 460 8911; Mobil: +49 (0) 151 . 613 14307 E-Mail: j.schmidt@thueringer-kinderhospizdienst.de

Stationäres Kinder- und Jugendhospiz: Talsperrenstraße 25-29
99897 Tambach-Dietharz/Thür. Tel.: +49 (0) 36252 . 330; Fax: +49 (0) 36252 . 3311
Mail: info@kinderhospiz-mitteldeutschland.de
Web: www.kinderhospiz-mitteldeutschland.de

Spenden:
Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e. V.
IBAN: DE64 860 205 000 003 566 900 BIC: BFSWDE33LPZ

Autor:

Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz aus Nordhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.