EU-Verordnung zur Wattsenkung 2017 von Haushaltsgeräten

2013 wurde von der EU festgelegt, dass zum Beispiel Staubsauger ab 2014 nur noch 1600 Watt verbrauchen dürfen. Ab 2017 sind nur noch Geräte erlaubt, welche 900 Watt Leistung aufbringen können. Doch das bringt die Industrie vor größere Probleme als gedacht. Denn je mehr Strom das Gerät aufwenden kann, desto höher auch die Saugleistung. Marken wie Kirby und Vorwerk aber auch Siemens, AEG und Philips müssen hier umdenken und neue Geräte erfinden.

Grund der Senkung

Der Grund der Anordnung ist verständlich und auch logisch. Der Verbrauch von Strom soll durch Haushaltsgeräte deutlich gesenkt werden. Das schont auf lange Sicht die Umwelt. Denn Kraftwerke müssen hier nicht mehr zu viel Strom erzeugen, um die Haushalte zu Versorgen. Auch sollen so die Gelder der EU-Bürger geschont werden. Doch genau das Gegenteil ist eingetreten. Obwohl die Haushalte immer weniger Strom verbrauchen, steigen gerade in Deutschland die Kosten für Elektrizität massiv an. Nicht zuletzt ist die EEG-Umlage der Bundesregierung ein Hauptgrund dafür.

Höhere Kosten für Endgeräte

Ein unabhängiger Kostenvergleich zeigt auf, dass die Kostenspirale durch solche Entscheidungen der EU deutlich steigen. Denn die Industrie muss neue Geräte nach den aktuellen Anforderungen entwickeln und vorhandene „Altgeräte“ aus dem Markt nehmen. Diese Kosten werden ohne Umschweife an den Kunden weiter getragen. Auch stehen die Hersteller in der Kritik. Immer häufiger müssen sich Verbraucher einen Kühlschrank, Herd, Ofen oder Staubsauger kaufen, weil die Haltbarkeit der Endgeräte mangelhaft ist.

Autor:

Martin Nedela aus Ilmenau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.