Im Test: Der Punkair Wilco 1.3
Mit dem Drachengleiter ab in die Lüfte

Der "Punkair Wilco 1.3" im tiefen Vorbeiflug. Ergänzt wurde der Drachengleiter um ein Fahrwerk.
13Bilder
  • Der "Punkair Wilco 1.3" im tiefen Vorbeiflug. Ergänzt wurde der Drachengleiter um ein Fahrwerk.
  • Foto: Andreas Abendroth
  • hochgeladen von Andreas Abendroth

Ein bisschen Spaß muss sein

Von Andreas Abendroth

Es ist immer toll, wenn sich ein nicht alltägliches Flugmodell in die Lüfte erhebt. So auch beim Erstflug meines „Punkair Wilco 1.3“ auf dem Modellflugplatz „Kammberg“ im thüringischen Geschwenda. Da, wo sonst Flugmodelle bis zu einem Gewicht von 150 Kilogramm abheben, ist der orange Hängegleiter immer ein Hingucker.

Entdeckt habe ich das Flugmodell am Stand von Hacker Model Production und Cefics auf der Messe in Nürnberg. Joachim Schweigler vom Cefics-Team schwärmt von dem Gleiter. „Du musst ihn einfach mal fliegen. Und mit 1300 mm Spannweite sieht er toll in der Luft aus.“, betont er.

Und…. Irgendwann steht der Karton mit dem ARF-Set bei mit im Hobbykeller. Das Modell hat einen hohen Vorfertigungsgrad. Auch die Antriebskomponenten: Motor, Regler und Klappluftschraube sind beinhaltet.
Trotzdem - aus der Schachtel in die Luft, wie bei manchen Fertigmodellen ist zum Glück nicht angesagt. Modellbaugeschick sowie eine Standardausrüstung im Modellbaukeller reichen zur Montage aus. Dazu kommen noch einige Komponenten, wie die Servos, Akku und die RC-Steueranlage.

Der Bau geht zügig voran. Karbonstäbe werden in die Tragfläche eingezogen, die Servos passgenau eingebaut, der Motor und die Luftschraube eingesetzt, die Verstrebungen zum Trapez montiert, die Fliegerfigur – in sie kommt später der Akku – zusammen gesetzt. Zum Schluss erfolgt noch die Abspannung der einzelnen Teile. Hier ist erhöhte Sorgfalt angesagt, damit man die Gesamtkonstruktion des Gleiters nicht schief zieht.

Jetzt noch das Kielrohr mit dem kleinen V-Leitwerk montieren. Es kann zur Stabilisierung des Flugverhaltens an das Modell geklickt werden.

Zum Schluss wird noch die Elektronik verbaut. Das Modell sieht jetzt genau wie das Foto auf dem Verpackungskarton aus….

Da habe ich noch eine Idee. Auf unserer Rasenpiste macht sich bestimmt ein Fahrwerk gut. Also kommen an das Trapez noch Räder.

Jetzt noch den Schwerpunkt ermitteln und die Steuerung programmieren. Letzteres erfolgt per Delta-Mix-Mischer.

Dann geht es auf den Flugplatz. Dort wartet schon Fliegerkollege Steffen Wegner. Alles noch einmal kontrollieren und dann der erste Startversuch. Mit einem kräftigen Wurf wird das Modell gestartet. Der Drachen gleitet ein Stück durch die Luft, sinkt aber steil zu Boden. Also verändern wir den Schwerpunkt nochmals. Und beim zweiten Versuch steigt der Drachengleiter hoch in die Lüfte.
Mit ersten zaghaften Steuerbewegungen bei „Halbgas“ geht es links und rechts herum. Der Gleiter lässt sich perfekt lenken. Mit mehr Motorpower können rasante Steilkurven und Flugmanöver geflogen werden.
Aber was ist mit dem Begriff „Gleiter“? Auch das funktioniert tadellos. Einmal auf Höhe gebracht, kann der Motor abgestellt werden. Das Modell gleitet stabil durch die Luft, kann problemlos zur Landung gebracht werden.

Nach der Landung des Erstfluges gibt es Applaus. Steffen und ich hatten gar nicht mitbekommen, dass wir so viele Zuschauer am Rande des Flugfeldes hatten.

Technische Daten
Spannweit: 1300mm
Gewicht: ab 550g
Material: strapazierfähigem EPP in CNC-¬Schneidetechnik hergestellt
Servo (verbaut): MiniServo HD-1711MG, analog, 17g, 3,5 Kg
Servo (laut Hersteller): 2 x MicroServo, 9g
Akku (verbaut): 3S 1500mAh 11.V Lipo
Akku (laut Hersteller): 3S 900 bis 1500mAh Lipo
Elektromotor: Hacker Master Force 2826 1200kv Brushless Outrunner
Regler: Hacker 22A
Luftschraube: 8x6 klappbar
Hersteller: Hacker Model Production
Entwicklung: Hacker Model Production + Punkair (Cefics)
Vertrieb: Cefics, Hacker Model Production

Informationen
www.zoomport.eu
www.cefics.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen