Bericht von der Jahreshauptversammlung vom 23.03.2019
"Danke Wolfgang Fiedler"

(v.l.n.r. Stadtbrandmeister Lötel, Landtagsabgeordneter Fiedler, Abteilungsleiterin der Alters-und Ehrenabteilung Bruni Reich, Bürgermeister Schönfeld)
4Bilder
  • (v.l.n.r. Stadtbrandmeister Lötel, Landtagsabgeordneter Fiedler, Abteilungsleiterin der Alters-und Ehrenabteilung Bruni Reich, Bürgermeister Schönfeld)
  • Foto: René Casta
  • hochgeladen von René Casta

KAHLA. Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Kahla begrüßte Steve Ringmayer alle Mitglieder der Feuerwehr und Ehrengäste unter denen sich auch der Landtagsabgeordnete Wolfgang Fiedler, der Landrat Andreas Heller, der Bundestagsabgeordnete Albert Weiler, der Bürgermeister Jan Schönfeld, Stadträte und Vertreter aus dem Landkreis befanden. Der Bürgermeister dankte allen, die sich im Ehrenamt Feuerwehr in der Stadt Kahla engagieren. "Ich danke Euch", so Schönfeld in seinem Grußwort.

Stadtrandmeister Frank Lötel, verlas den Jahresbericht. Neben vielen Informationen zum Einsatzgeschehen und der Arbeit der Feuerwehrleute im Jahr 2018 brachte Lötel die Wichtigkeit des Ehrenamts zum Ausdruck. "Ich könnte jetzt natürlich auch noch stundenlang weiter erzählen, ich denke aber das Wichtigste ist gesagt. Ach nein, stimmt gar nicht. Das Wichtigste seid natürlich ihr, als Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Kahla mit der Unterstützung Eurer Familien. Ohne Euch wäre das alles hier überhaupt nicht möglich", so Lötel.

In einer Stadt wie Kahla ist es unabkömmlich zu jeder Zeit verantwortungsbewusste Leute zu haben, die sich dazu bereit erklären ehrenamtlichen Aufgaben auszuüben. In unserer ländlichen Region wird es immer schwieriger, gerade am Tage, den Anforderungen nachzukommen, die von uns gefordert werden. Dies ist eine Thematik, welche den Feuerwehren definitiv bekannt sein sollte und auch der Politik über Jahre hinweg signalisiert wurde. "Wir in Kahla haben uns diesem Problem schon sehr lange angenommen und sind ständig am Arbeiten, um zu jeder Tageszeit Personal zur Verfügung zu haben, hierzu sind wir aktuell mit dem Bürgermeister unserer Stadt im Gespräch. Hier ist in Sachen Öffentlichkeitsarbeit, Mitgliedergewinnung, Sensibilisierung von Arbeitgebern am Ort und auch das Einlenken unserer Stadt bei der Besetzung von eigenen Stellen, hier ist der Bürgermeister gefragt", führte Lötel weiter aus.

Aktuell engagieren sich 46 Einsatzkräfte, davon 7 Frauen, in der Feuerwehr. Im Jahr 2018 musste die Kahlaer Wehr zu insgesamt 203 Einsätze ausrücken. Die größten Ereignisse waren dabei die Brände im Oberbachweg bei der Familie Höfner und der Wohnungsbrand in Dienstädt. Doch auch die Kahlaer Jugendfeuerwehr ist überaus aktiv, wie Jugendfeuerwehrwart Franko Schrot zu berichten wusste.

Da Wolfgang Fiedler dieses Jahr nicht erneut für den Thüringer Landtag kandidiert und somit seine offizielle Jahreshauptversammlung als Landtagsabgeordneter war, wurde er für sein fast 30 jähriges Engagement für unsere Feuerwehr mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet . Sichtlich gerührt versprach Fiedler, auch nach seiner Tätigkeit im Land der Feuerwehr Kahla gewogen bleiben zu wollen. Die Versammlung bedankte sich bei Wolfgang Fiedler mit stehendem Applaus. "Danke Wolfgang Fiedler"

Bundestagsabgeordnete Albert Weiler versicherte nochmals den hohen Stellenwert, den die Feuerwehren in Deutschland einnehmen. Hier sei man sich auch parteiübergreifend einig und wolle auch in Zukunft bestmöglich unterstützen. Landrat Andreas Heller, ließ neben einer finanziellen Zuwendung auch ein Lob für gute Leistungen der Kahlaer Wehr da und dankte auch im Namen des Landkreises für deren Einsatzbereitschaft. Geld brachte auch Ulf Ryschka von der SPD-Fraktion im Kahlaer Stadtrat mit. So konnten sich die Jugendfeuerwehr über 150 EUR und der Feuerwehrverein über 100 EUR freuen. Ryschka, der auch Vorsitzender im städtischen Haushaltsausschuss ist, betonte, welch wichtigen Stellenwert die Feuerwehr im Haushalt der Stadt einnimmt.

Über eine Spende von der Linken-Fraktion im Kahlaer Stadtrat, konnte sich der Vorsitzende des Feuerwehrvereins Ulrich Meyfarth freuen. Überbringer des Geldsegens war Manfred Rösler, der sehr die Arbeit der Feuerwehr lobte.

Meyfarth der in seinem Grußwort ankündigte für die nächsten Vorstandswahlen des Vereins aus privaten und persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung zustehen, brachte doch einige im Saal zum Stauen, da Meyfarth dem Verein viele Jahre vorstand. Kamerad Ulrich Meyfarth gilt Respekt und Dank für seine geleistete Arbeit.

Einige Hände hatte Stadtbrandmeister Lötel auch zu schütteln. So wurden folgende Kameradinnen und Kameraden wie folgt befördert, berufen, bestellt oder ausgezeichnet:

Beförderungen:
Paul Manß zum Feuerwehrmann
Ramon Wagner zum Feuerwehrmann
Johann Schengber zum Hauptfeuerwehrmann
Mike Hoffmann zum Oberlöschmeister
Daniel Schmidt zum Oberlöschmeister

Berufungen:
Marcel Blumenstein zum Atemschutzgerätewart

Bestellungen:
Mike Hoffmann zum Zugführer
Daniel Schmidt zum Zugführer

Auszeichnungen:
Maria Reinhardt für 10-jährige Mitgliedschaft
Lutz Köhler für 40-jährige Mitgliedschaft

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen