Anzeige

Die Meldungen der Jenaer Polizei vom 14. September
Unfälle und eine Fahrerflucht

Symbolbild
Symbolbild (Foto: picture alliance - ZB - Jens Wolf)
Anzeige

Leicht verletzt wurde ein Mopedfahrer am Donnerstagabend auf der Lobedaer Straße am Abzweig Altlobeda. Bei dem Zusammenstoß mit einem Vw Polo kam der 38-jährige Kradfahrer zu Fall. Beide Fahrzeuge waren stadteinwärts unterwegs, der Kradfahrer hatte nach links in Richtung Stadtrodaer Straße abbiegen wollen. Die VW-Fahrerin übersah den Blinker und wollte das Krad überholen. Dabei kam es zum Zusammenstoß beider. Der Krad-Fahrer wurde zur medizinischen Versorgung ins Jenaer Klinikum gebracht. An den Fahrzeugen entstand etwa 3.600 Euro Sachschaden.

Ein Sachschaden von rund 6.000 Euro das traurige Ergebnis einer Verwechselung von Gas- und Bremspedal. Der Fahrer eines Peugeot wollte Donnerstagabend auf dem Parkplatz eines Möbelgeschäftes an der Stadtrodaer Straße einparken. Als er in die ausgewählte Parklücke einfachen wollte, verwechselte er das Gaspedal und die Bremse. Er überfuhr die Bordsteinabgrenzung und prallte gegen eine Hauswand. Der 69-Jährige blieb unverletzt, kam mit dem Schrecken davon. Das Auto wurde abgeschleppt.

Die Jenaer Polizei bittet um Zeugenhinweise nach einer Unfallflucht am Donnerstagvormittag. Die Fahrerin hatte ihren Suzuki gegen 7.30 Uhr auf dem oberen Parkdeck des Kaufland-Parkplatzes in Jena Lobeda-West abgestellt. Als sie gegen 13:45 Uhr wieder zurückkam, fand sie ihr Auto beschädigt vor. Offensichtlich war ein anderer Autofahrer gegen das Auto gefahren und hat am Kotflügel der Beifahrerseite Kratzer und Dellen hinterlassen. Statt ordnungsgemäß zu warten, ist der oder die Unbekannte jedoch geflüchtet. Der am Suzuki entstandene Schaden beträgt 3.000 Euro.

Die Jenaer Polizei ermittelt wegen Fahrerflucht und bittet unter 03641-811123 um Hinweise zum Unfallverursacher.

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt