Alles Orchideen? – Kleine Fächer-Wochen an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

2Bilder

An der Universität Jena werden am 4. November die „Kleine Fächer-Wochen“ eröffnet

Kleine Fächer ganz groß

Jena (29.10.19) „Werde Waldschrat – oder Rumänist!“, „Von Flandern nach Neapel – ein Reisetagebuch auf Latein“ oder „Backflamingo an Fischsauce“, so sind einige der Beiträge beim Science Slam am 4. November in den Rosensälen der Universität Jena (Fürstengraben 27) überschrieben. Der Wettstreit der Forscherinnen und Forscher auf der Bühne gibt Einblicke in sogenannte Kleinen Fächer. Zugleich ist der Science Slam die Auftaktveranstaltung für die ersten „Kleine Fächer-Wochen“ an der Universität Jena. Bis Ende Februar nächsten Jahres präsentieren sich 16 Kleine Fächer der Öffentlichkeit und zugleich werben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dieser Fächer um Studieninteressierte.
Der Dekan der Philosophischen Fakultät, Prof. Dr. Tilman Seidensticker konstatiert, dass sich Kleine Fächer immer wieder erklären müssten. Dabei gehe es um die Frage, was „klein“ überhaupt heißt: „Die Islamkunde war in der Zeit bis 1980 eine echte Orchidee. Von 1995 an, definitiv seit 2001 hat sich dieses Fach im Zentrum öffentlichen Interesses wiedergefunden.“ Ähnliches gelte in jüngerer Zeit für die Architekturgeschichte Syriens. Diese Entwicklung zeige, dass es eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe sei, wissenschaftliche Expertise auch zu scheinbar exotischen Themen vorzuhalten.
Laut Definition sind Kleine Fächer solche, die nicht mehr als drei Professoren haben und die nicht als Teildisziplin eines anderen Faches gelten – entscheidend ist also das Selbstverständnis, ein eigenes Fach zu sein. An der Friedrich-Schiller-Universität Jena gibt es 37 solcher Kleinen Fächer, allein an der Philosophischen Fakultät sind es 21. Von diesen 21 Fächern präsentieren sich 16 während der Kleine Fächer-Wochen. Auf dem Programm stehen Vorlesungen, Film- und Themenabende, Workshops und Ausstellungen. In einem bunten Potpourri präsentieren sich u. a. die Alte Geschichte, die Rumänistik, die Filmwissenschaft, die Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit, die Kaukasiologie und die Slawistik. Neugierige Besucher sind zu den Veranstaltungen herzlich willkommen.

Das Programm im Internet: www.gw.uni-jena.de/kleinefaecher_programm.html

Autor:

Casha Ipach aus Jena

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.