Jenaer Ausflugsziele

2Bilder

Bismarckturm
1906 wurde auf Initiative der Jenaer Studenten mit Unterstützung durch den
Zoologen Ernst Haeckel, auf dem 328m hohen Tatzend der Turm errichtet.
Entworfen vom Düsseldorfer Prof. Kreiß, besteht der 21m hohe Turm aus
Kalksteinquadern.
Die großen Adlerplastiken stammen vom Bildhauer Otto Späte aus Jena.
Der Turm erhielt seinen Namen zu Ehren Bismarcks in Anerkennung seiner Verdienste bei der Errichtung des Deutschen Reiches.
Zu bestimmten Anlässen wurde auf der Spitze ein Feuer entfacht, welches man
weithin sehen konnte.
Der Verein Burggesellschaft Forsthaus ist Nutzer und öffnet diesen Turm in
regelmäßigen Abständen.
Von Nov. bis März ist er geschlossen, Anmeldungen außerhalb geschlossener
Öffnungszeiten unter 01713764008.
Von dieser Anhöhe hat man übrigens einen herrlichen Blick über Jena und
näherer Umgebung

Autor:

wolfgang teuber aus Jena

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.