Anzeige

Optische Täuschung III - (Das Dreieck - oder was?)

das Wandtattoo
das Wandtattoo
Anzeige

Vor langer Zeit plagten mich meine leeren Wände. Ich wollte eigentlich gern etwas besonderes, was nicht jeder hat, haben. So erfand ich das Wandtattoo (es war eigentlich noch vor der Zeit als es Wandtattoos im Handel an jeder Ecke gab!)
Ich entschied mich für das Kunstobjekt 'Kanizsa-Dreieck'.
Das läuft unter der Rubrik 'Nicht vorhandene Objekte'.
Also nicht: Ich sehe was, was du nicht siehst.
Sondern: Ich sehe was, was gar nicht da ist.

Im Bild glaubt der Betrachter, ein helleres Dreieck zu entdecken, obwohl das Bild nur aus Linien und Kreissegmente besteht. Die gedachten Linien sind in der Literatur auch als "kognitive Konturen" (gedachte Konturen [Linien]) bekannt geworden.
Und glaubt mir - je länger man auf das Bild schaut - desto deutlicher tritt das Dreieck hervor!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige