Anzeige

Thüringer Tischkultur: Spargelkönigin empfiehlt Spargelbrot und andere Spezialitäten rund um das beliebte Gemüse

Anzeige

Thüringen, 17.05.2017 – Das grüne Herz Deutschlands ist spätestens zum Spargelfest in Herbsleben im Spargelfieber. Und damit natürlich auch die zertifizierten Partner der Thüringer Tischkultur: Im Kaffeehaus Gräfe gibt es feinstes Spargelbrot und die gastronomischen Partner verwöhnen ihre Gäste mit vielfältigen Spargelgerichten.

21. Spargelfest Herbsleben am 27. und 28. Mai 2017
Das Spargelfest in Herbsleben hat sich bereits als feste Größe im Veranstaltungskalender der Region etabliert. Die weißen Stangen der Agrargesellschaft Herbsleben sind weit über die Thüringer Grenzen hinaus für ihre hervorragende Qualität bekannt.
Beim Fest gibt die Agrargesellschaft einen Einblick in ihre Arbeitswelt. Die großen und kleinen Besucher erwartet ein buntes Programm, bei dem auch die Thüringer Spargelkönigin nicht fehlen darf. Sie erklärt alles rund um die delikaten sowie gesunden weißen Stangen und steht gerne für Fotos zur Verfügung.
Neben dem Hofverkauf von frischem Spargel gibt es an fast 70 Ständen verschiedenste Thüringer Spezialitäten aus der Region.
"Regionale Produkte erfreuen sich in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit. Das bemerken wir deutlich an den steigenden Verkaufszahlen unserer Produkte", so Karl-Walter Hecht, Vorstand der Agrargesellschaft Herbsleben.

Das Programm können Sie hier einsehen und herunterladen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.spargel-herbsleben.de

Spargelgenuss bei den Partnern der Thüringer Tischkultur
Das Kaffeehaus Gräfe, Partner der Thüringer Tischkultur, hat in dieser Saison ein Spargelbrot im Angebot. Zutaten sind frischer Spargel und Weizen aus Thüringen, Sauce Hollandaise, Buttermilch und Amaranth. Mit diesem Urgetreide aus Südamerika kommt ein Hauch Exotik ins heimische Produkt.
Das Kaffeehaus Gräfe empfiehlt, das leckere Brot am besten einfach mit Butter zu genießen, was zudem die Sauce Hollandaise Note betont. Zu Erwerben ist das Brot in allen Filialen des Kaffeehauses: in Eisenberg, Jena, Schkölen, Bad Klosterlausnitz, Weißenborn, Tautenhain und Crossen.
Weitere Informationen zum Kaffeehaus Gräfe gibt es unter www.kaffeehausgraefe.de

Auch gastronomische Partner der Thüringer Tischkultur haben Spargel im Angebot. Das Restaurant "Zur Noll" in Jena sowie die "Robertsmühle" im Eisenberger Mühltal bestechen neben regionalen Produkten und Gastlichkeit mit vielfältigen Gerichten. Beide Spargelkarten kann man hier ansehen und herunterladen.

Weitere Informationen zur Thüringer Tischkultur: www.thueringer-tischkultur.de.

Die "Thüringer Tischkultur" auf allen Kanälen

www.facebook.com/thueringertischkultur
www.instagram.com/thueringertischkultur
www.twitter.com/TischkulturTH

Der Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V. vertritt und vermarktet die touristische Region „Thüringer Saaleland“ nach außen und pflegt und entwickelt die touristische Infrastruktur. Der Verband hat im Jahr 2015 das Thüringer Tourismusbudget mit dem Projektvorhaben „Thüringer Tischkultur“ gewonnen, um die Themen "regionale Produkte" und "Kulinarik" sowie neue Zielgruppen für das Saaleland und ganz Thüringen zu erschließen. Bisher wurden über zwanzig Unternehmen der Region zertifiziert. Diese kommen aus den Bereichen Porzellan, Glas, Keramik, traditionelles Handwerk, Gastronomie und Beherbergung sowie der Direktvermarktung und Landwirtschaft. Im Austausch miteinander entwickeln die Partner Angebote für Besucher und gewinnen an Reichweite – und die Marke an Leben. Nur wer regionale Produkte verwendet beziehungsweise herstellt sowie einen sehr guten Service aufweist, kann Partner im Netzwerk werden. Für die Besucher der Region ist die Zertifizierung deshalb ein Qualitätssiegel mit Wiedererkennungswert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige