Mein Museum: Optisches Museum in Jena
Zeiß lädt in seine Werkstatt ein

Wer möchte, kann im Optischen Museum Jena seine Augen selbst testen. Verschiedene Linsen liegen zum Ausprobieren aus.
9Bilder
  • Wer möchte, kann im Optischen Museum Jena seine Augen selbst testen. Verschiedene Linsen liegen zum Ausprobieren aus.
  • Foto: Simone Schulter
  • hochgeladen von Simone Schulter

Das Optische Museum in Jena zeigt Mikroskope, Teleskope sowie Brillen und schildert zugleich die Lebensgeschichte von Carl Zeiß und Ernst Abbe. Beiden legten die Grundlagen der optischen Industrie in der Saalestadt.

Was gibt‘s Musehenswertes?
Sehenswert ist allein schon unser denkmalgeschütztes Haus. Hier zog 1923 die
Augenoptikerschule ein. 1976 wurde das Museum geöffnet. In zwölf Ausstellungsbereichen zeigen wir die Geschichteder optischen Geräte seit fünf Jahrhunderten auf. Wir beleuchten die Lebensgeschichte von Carl Zeiss und Ernst Abbe. Zudem können wir eine der größten Brillensammlungen zeigen.

Woran führt kein Weg vorbei?
Besucher sollten unbedingt einen Blick auf die Nachbildung der „Zeiss-Werkstatt
1866“ werfen. Jeden Samstag, 11.30 Uhr, werden auch Führungen durch die Werkstatt angeboten, die als Filmkulisse für die Fernsehserie „Die gläserne Fackel“ diente.

Museum zum Anfassen:
Bei uns kann man optischen Täuschungen erliegen, mit Mikroskopen Insekten und Gesteine untersuchen, durch Teleskope schauen oder selbst seine Augen testen. Das ist ein bisschen wie beim Optiker. Dafür stehen einige Versuche zur Verfügung.

Ihr liebstes Stück?

Ich habe in fast jedem Ausstellungsbereich mein Lieblingsstück, so eine Brille, die
Robert Koch trug, und einen Hut von Ernst Abbe.

Sind auch Kinder hier museumsreif?
Wir legen großen Wert auf museumspädagogische Angebote. Dazu zählen Führungen für unterschiedliche Altersgruppen. In den Ferien können Kinder
eine Museumsralley lösen. Unser Museumsmaskottchen Sammy, ein Seeigel mit Lupe, weist an vielen Exponaten auf kindgerechte Erläuterungen hin.

Museums-Rundgang:
Eineinhalb bis zwei Stunden sollte man einplanen. Bei uns gibt es nicht nur viel zu
sehen, sondern auch zu lesen.

Museum for you?
Im Museum kann man Audioguides in Englisch, Französisch, Italienisch und Japanisch ausleihen. Auch in deutscher Sprache ist das möglich. Ein Service für alle, die lieber hören möchten statt lesen.

Museum zum Mitnehmen:
An unserer Museumskasse kann man ein Set mit optischen Täuschungen kaufen. Wir bieten auch Lupen, Kaleidoskope und Stifte an.

Das muss noch gesagt werden:
Es ist geplant, unser Haus in naher Zukunft in das Deutsches Optisches Museum umzugestalten. Diesen Prozess erwarten wir mit Spannung.

Museum im Netz:
www.optischesmuseum.de

Zur Sache
+ Optisches Museum der Ernst-Abbe-Stiftung, Carl-Zeiss-Platz 12, 07749 Jena
+ Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 10 bis 16.30 Uhr; Samstag, 11 bis 17 Uhr
Das Museum hat montags, sonntags, an gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. und 31. Dezember geschlossen.
+ Kontakt: Tel.  03641 / 44 31 65, E-Mail:info@optischesmuseum.de

Autor:

Simone Schulter aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.