Home is where your Hauptwohnsitz is!
Jena lockt erneut Studenten mit Ausbildungsprämie

Milena Solmecke und Sophia Althaus (v.l.) von der studentischen Kommunikationsagentur Goldene Zwanziger e.V.
  • Milena Solmecke und Sophia Althaus (v.l.) von der studentischen Kommunikationsagentur Goldene Zwanziger e.V.
  • Foto: Jessica Zeitz
  • hochgeladen von Goldene Zwanziger e.V.

Bereits zum sechzehnten Mal wirbt die studentische Kommunikationsagentur GOLDENE ZWANZIGER gemeinsam mit der Stadt Jena für die Anmeldung des Hauptwohnsitzes. In diesem Jahr schlicht und einfach unter dem Motto: „Home is where your Hauptwohnsitz is“.

Auf dem Campus der Friedrich-Schiller-Universität Jena verteilen die Promoter in den ersten Tagen des neuen Semesters nützliche Gimmicks für den Semesterstart wie z.B. ein Gutscheinheft mit Rabatten regionaler Unternehmen. Außerdem erhalten die Erstsemester hier hilfreiche Informationen über die Hauptwohnsitzanmeldung. Der Beginn des Studiums und der Auszug aus dem Elternhaus ermöglicht vielen Neuankömmlingen eine neue Freiheit. Mit der Kampagne sollen die Erstsemester, Jena als ihr neues Zuhause kennen und lieben lernen. Diese Liebe sollen sie dann mit der Hauptwohnsitzanmeldung amtlich machen. Um den neuen Lebensabschnitt gebührend zu beginnen, können die Studierenden auf der großen Hauptwohnsitzparty am 29. November im Rosenkeller ihr neues Zuhause feiern.

„In diesem Jahr wollen wir durch Schlichtheit und ein modernes Design überzeugen“, erläutert Milena Solmecke von den Goldenen Zwanzigern. Ihre Kollegin Sophia Althaus stimmt ihr zu: „Neben einer Ausbildungsunterstützung in Höhe von 120€, sind kurze Wege zu Behörden oder ein Anwohnerparkausweis, gute Gründe den Hauptwohnsitz nach Jena zu verlegen.“ Darüber hinaus ist die Anmeldung im Bürgerservice unkompliziert, weil Termine online gemacht werden können und so keine langen Wartezeiten auf die Studierenden zukommen.

Einen Nutzen aus der Kampagne ziehen jedoch beide Seiten: Auch bei der Stadt ist jeder zusätzliche Einwohner sehr willkommen. So werden der Großstadtstatus gefestigt sowie Zuweisungen von Land und Bund weiterhin gesichert. Davon profitieren wiederum alle Einwohner, denn so können erstklassige Forschung und Bildung, Wirtschaft, Kultur und Infrastruktur aufrechterhalten und ausgebaut werden. Bei den Studienbewerbern sind die Stadt Jena und ihre Universität und Hochschule aus gutem Grund immer noch sehr gefragt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen